Orangerie-Haus (Q1666185)

  • matcher place: Mitte (relation 16347), Mitte (relation 16566), Berlin (relation 62422)
  • view on Wikidata
  • Wikipedia: German
  • Overpass query: show queryOverpass Turbo
    [timeout:300][out:json];
    (
        node(around:1000,52.52020,13.39840)[building][~"^(addr:housenumber|.*name.*)$"~".",i];
        way(around:1000,52.52020,13.39840)[building][~"^(addr:housenumber|.*name.*)$"~".",i];
        rel(around:1000,52.52020,13.39840)[building][~"^(addr:housenumber|.*name.*)$"~".",i];
        node(around:1000,52.52020,13.39840)["building:levels"][~"^(addr:housenumber|.*name.*)$"~".",i];
        way(around:1000,52.52020,13.39840)["building:levels"][~"^(addr:housenumber|.*name.*)$"~".",i];
        rel(around:1000,52.52020,13.39840)["building:levels"][~"^(addr:housenumber|.*name.*)$"~".",i];
    );
    out center tags;
Summary from Deutsch / German Wikipedia (dewiki)

Das Orangerie-Haus in der Mitte von Berlin (im Deutsch der Barockzeit auch Pomeranzen-Haus oder Pomeranzenhof genannt) war ein Teil der Schlossanlage der brandenburgischen Kurfürsten und späteren preußischen Könige in ihrer Hauptstadt. Es handelte sich um ein im 17. Jahrhundert als Gewächshaus und Wintergarten für Zitrusfrüchte errichtetes Gebäude (Orangerie) am nördlichen Ende des ehemaligen kurfürstlichen Lustgartens (heutige Museumsinsel). An der Stelle eines Vorgängerbaus, der 1658 Befestigungsarbeiten weichen musste, wurde 1685 das Orangerie-Haus in Gestalt eines halbkreisförmigen Gebäudes neu errichtet, das bis 1866 bestand.

Wikidata location: 52.5202, 13.3984 view on OSM or edit on OSM

matches

login to upload wikidata tags

no matches found

Search criteria from Wikidata

view with query.wikidata.org

building (Q41176) building=yes, building