Landkreis Saarlouis

Landkreis Saarlouis, Saarland, Germany
category: boundary — type: administrative — OSM: relation 62466

Items with no match found in OSM

286 items

Hüttersdorf (Q15115432)
item type: Dorf
Summary from Deutsch / German Wikipedia (dewiki)

Hüttersdorf (im örtlichen, moselfränkischen Dialekt Hidderschdroff) ist ein Ortsteil von Schmelz im Landkreis Saarlouis (Saarland). Der Großgemeindebezirk Hüttersdorf hatte am 31. März 2018 4.905 Einwohner, davon 4.773 mit Hauptwohnsitz und 132 mit Nebenwohnsitz und ist nach Schmelz selbst der zweitgrößte Ortsteil der Großgemeinde.

Longwave transmitter Europe 1 (Q896321)
item type: Sendeanlage
Summary from Deutsch / German Wikipedia (dewiki)

Der Sender Felsberg-Berus war ein Langwellensender des Broadcasting Center Europe (BCE), einer Tochtergesellschaft der RTL Group in der Gemeinde Überherrn im Landkreis Saarlouis im Saarland. Er strahlte bis zum 31. Dezember 2019 das Programm von Europe 1 aus. Seit dem 1. Oktober 2016 ist die Gemeinde Überherrn Besitzer der markanten alten Senderhalle. Am 27. Oktober 2020 wurden die letzten verbliebenen Masten gesprengt.

26th Airborne Brigade (Q895623)
item type: Luftlandebrigade
Summary from Deutsch / German Wikipedia (dewiki)

Die Luftlandebrigade 26 „Saarland“ mit Sitz des Brigadestabes in Saarlouis war ein zuletzt etwa 3500 Mann starker Verband der Division Schnelle Kräfte. Die Brigade wurde auch gemäß ihrer fast vollständigen Stationierung im Saarland als „Saarlandbrigade“ bezeichnet. Weitere Truppenteile lagen in Rheinland-Pfalz. Die Luftlandebrigade 26 gehörte zum größten Teil zu den Eingreifkräften der Bundeswehr, der Verband stellte daher den überwiegenden Anteil an Fallschirmjägern und Luftlandetruppen der Eingreifkräfte des Heeres. Das Brigademotto lautete: „Einsatzbereit – jederzeit – weltweit“. Die Brigade grüßte mit „Glück ab“.

Paratrooper Battalion 261 (Q912883)
item type: airborne infantry battalion
Summary from Deutsch / German Wikipedia (dewiki)

Das Fallschirmjägerbataillon 261 in Lebach (Saarland) war seit 1957 Teil der 1. Luftlandedivision, ab 2001 Teil der spezialisierten Kräfte der Division Spezielle Operationen sowie ab 2014 der Division Schnelle Kräfte und führte das Gefecht bzw. den Einsatz im Rahmen der Luftlandebrigade 26 oder als Gefechtsverband durch. Es wurde im Rahmen des gesamten Aufgabenspektrums eingesetzt und war gemäß seiner Konzeption vollständig lufttransport- und sprungfähig mit allen Anteilen.

Heimatmuseum Hemmersdorf e.V. (Q76637560)
item type: Museum

Street address: Zum Grafenthal 32, 66780 Rehlingen-Siersburg (from Wikidata)

website: http://www.museum-hemmersdorf.de

Kulturzentrum Bettinger Mühle (Q76637576)
item type: Museum

Street address: Hüttersdorfer Straße 29, 66839 Schmelz (from Wikidata)

website: http://www.muehlenverein-schmelz.de

Flachsmuseum Schwalbach (Q76637579)
item type: Museum

Street address: Schulstraße 59, 66773 Schwalbach (from Wikidata)

website: http://www.schwalbach-saar.de/freizeit-a-tourismus/kultur/museen/flachsmuseum

Burgmuseum Felsberg (Q76637610)
item type: Museum

Street address: Metzer Str. 155, 66802 Überherrn-Felsberg (from Wikidata)

website: http://www.teufelsburg1.de

Lothringer Bauernhausmuseum - Haus Saargau (Q76637616)
item type: Museum

Street address: Zum Scheidberg 11, 66798 Wallerfangen (from Wikidata)

website: http://www.kreis-saarlouis.de/city_info/webaccessibility/index.cfm?region_id=389&waid=294&item_id=843646&link_id=213627995&

Kreisarchiv Saarlouis (Q107052494)
item type: staatliches Archiv

Street address: Kaiser-Wilhelm-Straße 6 (from Wikidata)

website: http://www.vfh-saarlouis.de/

Stahlwerk Bous (Q108552359)
item type: Stahlwerk / Eisenwerk

website: https://www.gmh-gruppe.de/de-de/gmh-gruppe/wer-wir-sind/produktionsstandorte/stahlwerk-bous-gmbh.html

Graf-Werder-Kaserne (Q100145821)
item type: Kaserne

Street address: Wallerfanger Straße 31, 66740 Saarlouis (from Wikidata)

Soldat Lacroix (Q1403618)
item type: Statue
Summary from Deutsch / German Wikipedia (dewiki)

Der Soldat (Poilu) Lacroix ist eine Legendengestalt aus der ehemaligen Festungsstadt Saarlouis. Die Geschichte stammt aus dem preußisch-französischen Befreiungskrieg von 1815 und ist auch heute noch in der Stadt präsent.

Stolperstein dedicated to Margaretha Weber (Q100270802)
item type: Stolperstein

Street address: Düppenweilerstraße 13, 66839 Schmelz (from Wikidata)

Deutsches Tor (Q1206067)
item type: Gesamtanlage
Summary from Deutsch / German Wikipedia (dewiki)

Das Deutsche Tor in Saarlouis bildet den Übergang der Innenstadt zu den Verteidigungsanlagen der Stadt und zur Schleusenbrücke. Es befindet sich bei den erhaltenen Kasematten an der Kreuzung Deutsche Straße/Anton-Merziger-Ring.

Street address: Deutsche Straße (from Wikidata)

Stolperstein dedicated to Bernhard Hanau (Q100270798)
item type: Stolperstein

Street address: Bielenberg 2, 66839 Schmelz (from Wikidata)

Stolperstein dedicated to Bertha Hanau (Q100270799)
item type: Stolperstein

Street address: Bielenberg 2, 66839 Schmelz (from Wikidata)

Stolperstein dedicated to Sibilla Hanau (Q100270800)
item type: Stolperstein

Street address: Bielenberg 2, 66839 Schmelz (from Wikidata)

Stolperstein dedicated to Frieda Hanau (Q100270801)
item type: Stolperstein

Street address: Bielenberg 2, 66839 Schmelz (from Wikidata)

Marienpark Hasenberg (Q104713918)
item type: Kirchengebäude / Park / Gedenkstätte
Summary from Deutsch / German Wikipedia (dewiki)

Der Marienpark Hasenberg in Ensdorf an der Saar ist eine Kombination aus Marienwallfahrtsstätte, Friedensgedenkstätte und Erholungspark, die ab den 1950er Jahren als Parkanlage angelegt und von verschiedenen Künstlern gestaltet wurde.

Bastion 6 „Albrecht“ (Q99351918)
item type: Bastion

Street address: Anton-Merziger-Ring (from Wikidata)

Wildfreigehege Wolfsrat (Q76450708)
item type: Wildpark / Wildgehege

website: https://www.saarwellingen.de/index.php?id=164

Schloss (Q57303364)
item type: Schloss
Summary from Deutsch / German Wikipedia (dewiki)

Das Schloss Fremersdorf im saarländischen Fremersdorf, einem Ortsteil von Rehlingen-Siersburg, ist ein historisches Gebäudeensemble, dessen Ursprünge als mittelalterliche Burg vermutlich im 12. Jahrhundert liegen. Die heute erhaltenen Schlossbauten reichen teilweise in die Zeit der Renaissance und des Barock zurück; das heutige Hauptgebäude wurde um 1797 errichtet. Der einst beeindruckende Schlosspark wurde durch die Trassierung der A8 entlang der Saar stark in Mitleidenschaft gezogen und deutlich beschnitten. Schloss und Schlosspark befinden sich im Privatbesitz der Familie von Boch und sind öffentlich nicht zugänglich.

Bergehalde Ensdorf (Q14550014)
item type: Bergehalde
Summary from Deutsch / German Wikipedia (dewiki)

Die Bergehalde Ensdorf, auch Halde Duhamel, Monte Duhamel oder Monte Schlacko genannt, zählt mit fast 50 Hektar Grundfläche zu den größten Bergehalden im Saarland. Sie erhebt sich rund 150 Meter über das unmittelbar umgebende Gelände. Seit Mai 2004 ist sie für die Öffentlichkeit begehbar und dient als Startplatz für Gleitschirmflieger. Drei Aufgänge sowie ein steilerer und ein flacherer Weg führen zum Gipfelplateau.

Synagoge Saarlouis (Q81207834)
item type: Synagoge
Summary from Deutsch / German Wikipedia (dewiki)

Die Synagoge wurde im Jahr 1828 in der Silberherzstraße/Postgässchen in Saarlouis erbaut und wurde von der jüdischen Gemeinde bis 1938 genutzt. Während der Novemberpogrome 1938 wurde die Inneneinrichtung vollständig zerstört. Im Zuge von Sanierungsmaßnahmen wurde das Gebäude 1983 abgerissen. Im Jahr 1986/87 wurde an dieser Stelle ein Neubau, der sich architektonisch an die alte Synagoge anlehnt, errichtet.

Niedersaubach (Q39975552)
item type: Ortschaft
Summary from Deutsch / German Wikipedia (dewiki)

Niedersaubach ist ein Stadtteil von Lebach im saarländischen Landkreis Saarlouis.

Sermlingen (Q81914645)
item type: Wüstung
Summary from Deutsch / German Wikipedia (dewiki)

Der Ort Sermlingen ist ein verschwundenes Dorf (Wüstung) auf dem Saargau, in der Nachbarschaft zu Kerlingen. Sermlingen bestand nach archivalischen Quellen schon 1154 n. Chr. und wurde im Jahre 1635 im Zuge des Dreißigjährigen Krieges und dessen Folgen bis auf die Grundmauern zerstört. Dies geschah sowohl durch die kaiserlichen Truppen unter General Gallas, als auch durch französische Truppen, aber auch durchaus durch marodierende Söldnerscharen verschiedener Nationalitäten (u. a. Schweden, Kroaten, Ungarn). Seuchen, wie die Pest und auch die Auswirkungen der Hexenverfolgung taten ihr Übriges zur Dezimierung der ausgehungerten Landbevölkerung.

Eschweiler (Saar) (Q82016139)
item type: Wüstung
Summary from Deutsch / German Wikipedia (dewiki)

Die Ortschaft Eschweiler ist ein verschwundener Ort (Wüstung) auf dem Saargau zwischen Berus und Berviller (F). Der einstige Pfarrort verschwand 1566 n. Chr. im Zuge der Bauernkriege durch ausgezogene Besatzungssoldaten der Burg Montclair bei Mettlach nicht wie mehrfach beschrieben im Dreißigjährigen Krieg. Die ehemalige kleine Gemeindekirche des Ortes blieb als einziges Gebäude stehen und ist heute bekannt als St.Oranna-Kapelle. Die Gebeine der Heiligen Oranna und ihrer Gefährtin Cirilla wurden 1718 nach Berus verbracht.

Standortübungsplatz Höll (Q108812786)
item type: Standortübungsplatz
Summary from Deutsch / German Wikipedia (dewiki)

Der Standortübungsplatz Höll ist ein Standortübungsplatz und Landschaftsschutzgebiet im Europaschutzgebiet Natura 2000 im Saar-Nahe-Bergland, einem Teilgebiet des Naturpark Saar-Hunsrück. Er befindet sich in der Nähe von Fritschenheck, nahe Donnerhübel bei Steinbach, etwa 6 km von Lebach entfernt.

Amtsgericht Saarlouis (Q481011)
item type: Amtsgericht
Summary from Deutsch / German Wikipedia (dewiki)

Das Amtsgericht Saarlouis ist ein deutsches Gericht der ordentlichen Gerichtsbarkeit und eines von zehn Amtsgerichten im Bezirk des Landgerichts Saarbrücken.

website: https://www.saarland.de/agsls/DE/home/home_node.html

Litermont Telegraf (Q81501971)
item type: signal tower

website: http://www.optischertelegraf.de/wordpress/

Spurker Haus (Q108382511)
item type: Gebäude

Street address: Auf dem Spurk 2–8 (from Wikidata)

Wald (Q2541033)
item type: Ortsteil
Summary from Deutsch / German Wikipedia (dewiki)

Mit Wald wird ein nach dem Zweiten Weltkrieg planmäßig angelegter Ortsteil von Saarwellingen mit ungefähr 1500 Einwohnern bezeichnet.

Saarland (Q1201)
item type: Bundesland
Summary from Deutsch / German Wikipedia (dewiki)

Das Saarland [ˈzaːɐ̯lantʰ] (französisch la Sarre, Abkürzung SL) ist ein Land im Südwesten der Bundesrepublik Deutschland. Das kleinste der Flächenländer und hinsichtlich der Einwohnerzahl mit knapp einer Million das zweitkleinste Land (nach Bremen) grenzt im Norden und Osten an das Land Rheinland-Pfalz, im Süden an die französische Region Grand Est mit deren Département Moselle, und im Westen an das Großherzogtum Luxemburg. Gemeinsam mit diesen Nachbarn und der belgischen Region Wallonien bildet das Saarland die europäische Großregion Saar-Lor-Lux, in der etwa 11,6 Millionen Menschen leben.

website: https://www.saarland.de/; ISO 3166-2 code: DE-SL; FIPS 10-4 (countries and regions): GM09

Saar (Q170361)
item type: Mandat
Summary from Deutsch / German Wikipedia (dewiki)

Saargebiet (französisch Territoire du Bassin de la Sarre, in wörtlicher Übersetzung „Saarbeckengebiet“) bezeichnet das von 1920 bis 1935 vom Deutschen Reich abgetrennte Industriegebiet an der mittleren Saar. Mit einer Fläche von 1912 km² und 770.030 Einwohnern (1927) umfasste es den Südteil des Regierungsbezirks Trier der preußischen Rheinprovinz und den Westteil der bayerischen Pfalz. Es war in der Fläche um ein Viertel kleiner als das heutige Saarland. In den Artikeln 45 bis 50 des Versailler Vertrags wurde das Saarbecken als Mandatsgebiet dem Völkerbund auf 15 Jahre übertragen und fremder Verwaltung unterstellt. Danach war ein Volksentscheid über seine staatliche Zugehörigkeit abzuhalten. Bis dahin blieb es völkerrechtlich Teil des Deutschen Reichs. Frankreich erhielt als Beitrag zur wirtschaftlichen Wiedergutmachung seiner Kriegsschäden das Eigentum an den Steinkohlegruben und das Recht auf deren alleinige Ausbeutung.

This item might be defunct. The English Wikipedia article is in these categories: 1935 disestablishments in Europe, Former polities of the interwar period
Saar Protectorate (Q310293)
item type: Protektorat / historischer Staat
Summary from Deutsch / German Wikipedia (dewiki)

Das Saarland war nach dem Zweiten Weltkrieg ein Teilgebiet der französischen Besatzungszone. Im Oktober 1946 wurde es in verwaltungstechnischer Hinsicht aus der Besatzungszone ausgegliedert. Von 1947 bis Ende 1956 war es im Rahmen der französischen Militärregierung des besetzten Deutschland einer eigenen Behörde unterstellt, die ihrerseits von einem Hochkommissar Frankreichs kontrolliert wurde.

This item might be defunct. The English Wikipedia article is in these categories: 1957 disestablishments in Europe, Former polities of the Cold War
Saint Blaise and Martin Church (Q1378615)
item type: Pfarrkirche
Summary from Deutsch / German Wikipedia (dewiki)

St. Blasius und Martinus ist das Patrozinium einer Pfarrei und einer Pfarrkirche im saarländischen Saarwellingen. Die Pfarrei gehört zur Diözese Trier und ist seit dem 1. September 2011 Sitz der Pfarreiengemeinschaft Saarwellingen. Patroziniumstag der Kirche ist der Gedenktag des heiligen Nothelfers Blasius von Sebaste am 3. Februar. Der zweite Patroziniumstag ist der Gedenktag des heiligen Martin von Tours am 11. November (Martinstag).

St. Marien (Q1595047)
item type: Pfarrkirche
Summary from Deutsch / German Wikipedia (dewiki)

Die Pfarrkirche Heilige Dreifaltigkeit und St. Marien ist die katholische Hauptkirche der Stadt Lebach im Zentrum des Saarlandes. Sie ist ein neugotisches Gebäude im Stile gotischer Hallenkirchen. Die Kirche ist dem Bistum Trier zugeordnet. Patroziniumstag ist das Dreifaltigkeitsfest. Der zweite Patroziniumstag ist das Fest Mariä Geburt am 8. September.

St. Katharina (Q2319875)
item type: Pfarrkirche
Summary from Deutsch / German Wikipedia (dewiki)

Die Kirche St. Katharina und St. Barbara ist eine katholische Pfarrkirche in Wallerfangen (Landkreis Saarlouis) im Saarland. Patroziniumstag der Kirche ist der Katharinentag am 25. November. Der zweite Patroziniumstag ist der Gedenktag der hl. Barbara von Nikomedien (4. Dezember). Die Kirche ist dem Bistum Trier zugeordnet. In der Denkmalliste des Saarlandes ist die Kirche als Einzeldenkmal aufgeführt. Das heutige neogotische Kirchengebäude der frühen 1860er Jahre ist der Nachfolgebau der mittelalterlichen Augustinerklosterkirche St. Katharina.

St. Stephanus (Q14531582)
item type: Pfarrkirche
Summary from Deutsch / German Wikipedia (dewiki)

Die Kirche St. Stephanus ist eine römisch-katholische Pfarrkirche im saarländischen Schmelz, Landkreis Saarlouis. Sie trägt das Patrozinium des heiligen Stephanus.

St. Antonius von Padua (Q14531600)
item type: Pfarrkirche
Summary from Deutsch / German Wikipedia (dewiki)

Die Kirche St. Antonius von Padua ist eine römisch-katholische Kirche im saarländischen Niedersaubach, einem Stadtteil von Lebach, Landkreis Saarlouis. Sie trägt das Patrozinium des heiligen Antonius von Padua. In der Denkmalliste des Saarlandes ist das Gotteshaus als Einzeldenkmal aufgeführt. Die Kirche ist dem Bistum Trier zugeordnet.

Saint Maurice Church (Fremersdorf) (Q14536978)
item type: Pfarrkirche
Summary from Deutsch / German Wikipedia (dewiki)

Die Kirche St. Mauritius und St. Barbara ist eine römisch-katholische Pfarrkirche in Fremersdorf, einem Ortsteil der saarländischen Großgemeinde Rehlingen-Siersburg, Landkreis Saarlouis. Kirchenpatrone sind der heilige Mauritius und die heilige Barbara. In der Denkmalliste des Saarlandes ist die Kirche als Einzeldenkmal aufgeführt.

Saint Lawrence Church (Q14537311)
item type: Pfarrkirche
Summary from Deutsch / German Wikipedia (dewiki)

Die Kirche St. Laurentius ist eine römisch-katholische Pfarrkirche im saarländischen Hülzweiler, einem Ortsteil der Gemeinde Schwalbach, Landkreis Saarlouis. Kirchenpatron ist der heilige Laurentius. In der Denkmalliste des Saarlandes ist die Kirche als Einzeldenkmal aufgeführt.

St. Martin (Schwalbach (Saar)) (Q14537395)
item type: Pfarrkirche
Summary from Deutsch / German Wikipedia (dewiki)

Die Kirche St. Martin ist eine römisch-katholische Pfarrkirche im saarländischen Schwalbach, Landkreis Saarlouis. Kirchenpatron ist der heilige Martin. In der Denkmalliste des Saarlandes ist die Kirche als Einzeldenkmal aufgeführt.

St. Martin (Q14537886)
item type: Pfarrkirche
Summary from Deutsch / German Wikipedia (dewiki)

Die Kirche St. Martin ist eine römisch-katholische Pfarrkirche in Ittersdorf, einem Ortsteil der saarländischen Gemeinde Wallerfangen, Landkreis Saarlouis. Kirchenpatron ist der heilige Martin. In der Denkmalliste des Saarlandes ist die Kirche als Einzeldenkmal aufgeführt.

St. Martin (Q14912453)
item type: Pfarrkirche
Summary from Deutsch / German Wikipedia (dewiki)

Die Kirche St. Martin ist eine römisch-katholische Kirche in Berus, einem Ortsteil der saarländischen Gemeinde Überherrn, Landkreis Saarlouis. Kirchenpatron ist der heilige Martin. In der Denkmalliste des Saarlandes ist die Kirche als Einzeldenkmal aufgeführt.

St. Alban (Q14912495)
item type: Pfarrkirche
Summary from Deutsch / German Wikipedia (dewiki)

Die Kirche St. Alban ist eine katholische Pfarrkirche im saarländischen Thalexweiler, einem Stadtteil von Lebach, Landkreis Saarlouis. Kirchenpatron ist der heilige Alban von Mainz. In der Denkmalliste des Saarlandes ist die Kirche als Einzeldenkmal aufgeführt.

St. Josef (Diefflen) (Q15062217)
item type: Pfarrkirche
Summary from Deutsch / German Wikipedia (dewiki)

St. Josef und St. Wendelin ist die katholische Pfarrkirche von Diefflen, einem Stadtteil von Dillingen/Saar. Die Pfarrei gehört zur Pfarreiengemeinschaft Hl. Sakrament, St. Johann, St. Josef, St. Maximin, Maria Trost. Die Kirche ist dem Bistum Trier zugeordnet. Patroziniumstag ist das kirchliche Hochfest des heiligen Josef von Nazaret (19. März, Josefstag). Der zweite Patroziniumstag ist der Gedenktag des hl. Wendelin (20. Oktober).

Saarlouis Hornets (Q1399311)
item type: Sportverein
Summary from Deutsch / German Wikipedia (dewiki)

Die Saarlouis Hornets sind die Abteilung Baseball und Softball des TV 1872 Saarlouis.

Burg Siersburg (Q2284516)
item type: Burgruine
Summary from Deutsch / German Wikipedia (dewiki)

Die Siersburg (auch Burg Siersberg) ist die Ruine einer hochmittelalterlichen Höhenburg im Ortsteil Siersburg der saarländischen Gemeinde Rehlingen-Siersburg im Landkreis Saarlouis, Deutschland. Sie wurde als Landesburg des Herzogtums Lothringen genutzt und steht als ehemaliger Sitz der Herren von Siersberg-Dillingen in enger historischer Verbindung zum Alten Schloss in Dillingen/Saar auf der gegenüberliegenden Saarseite.

Stadtarchiv Saarlouis, Zeitungsarchiv (Q28737446)
item type: Archiv

Street address: Alte Brauerei Straße, Kaserne VI, 66740 Saarlouis (from Wikidata)

website: http://www.saarlouis.de

Sudelfels (Q1533630)
item type: Quelle
Summary from Deutsch / German Wikipedia (dewiki)

Der Sudelfels (Sudel: flektierte Form von sudeln) liegt auf einer Höhe von 220 Meter NHN auf dem Hirnberg an der L354 zwischen den, zur saarländischen Gemeinde Wallerfangen gehörenden, Ortschaften Ihn und Niedaltdorf im Saargau. Er ist der Fundplatz eines gallorömischen Quellheiligtums.

Graf-Haeseler-Kaserne (Q1541364)
item type: Kaserne
Summary from Deutsch / German Wikipedia (dewiki)

Die Graf-Haeseler-Kaserne in Lebach ist die älteste Garnison der Bundeswehr im Saarland. Sie wurde 1936 erbaut und erhielt am 9. Dezember 1966 den Namen „Graf-Haeseler-Kaserne“, benannt nach dem preußischen Generalfeldmarschall Gottlieb von Haeseler (1836–1919), der den Lebacher Raum, insbesondere den Hoxberg, bereits um 1890 als Oberbefehlshaber des XVI. Armee-Korps aus Metz, als Manövergelände nutzte.

Mühlenberg Bettingen (Q1958457)
item type: Burg
Summary from Deutsch / German Wikipedia (dewiki)

Der Mühlenberg ist vermutlich der Rest einer mittelalterlichen Höhenburg vom Typus einer Turmhügelburg (Motte) bei Bettingen, einem Ortsteil von Schmelz im Landkreis Saarlouis im Saarland.

Naturschutzgebiet "Westlich Berus" (N 6706-302) (Q62064468)
item type: Schutzgebiet in Natur- und Landschaftsschutz / Naturschutzgebiet
Summary from Deutsch / German Wikipedia (dewiki)

Das Naturschutzgebiet Westlich Berus liegt auf dem Gebiet der Gemeinde Überherrn im Landkreis Saarlouis im Saarland.

Naturschutzgebiet "Eulenmühle / Eulenmühle-Welschwies" (N 6706-307) (Q62064484)
item type: Schutzgebiet in Natur- und Landschaftsschutz / Naturschutzgebiet
Summary from Deutsch / German Wikipedia (dewiki)

Das Naturschutzgebiet Eulenmühle / Eulenmühle-Welschwies liegt im Landkreis Saarlouis im Saarland.

Naturschutzgebiet "Nied" (N 6605-301) (Q69079125)
item type: Naturschutzgebiet
Summary from Deutsch / German Wikipedia (dewiki)

Das Naturschutzgebiet Nied liegt im Landkreis Saarlouis im Saarland.

Alte Burg Labach (Q435450)
item type: Burg
Summary from Deutsch / German Wikipedia (dewiki)

Die Alte Burg ist eine historisch nicht greifbare Burgstelle in Reisbach beim Ortsteil Labach, Gemeinde Saarwellingen im Landkreis Saarlouis im Saarland.

Altes Schloss (Hahn) (Q439549)
item type: Burg
Summary from Deutsch / German Wikipedia (dewiki)

Das Alte Schloss ist eine abgegangene hochmittelalterliche Höhenburg auf einer schmalen Bergzunge, „Kupp“ oder „Hahn“ genannt, etwa 250 Meter westlich der Siedlung Hahn, einem Ortsteil der Gemeinde Lebach im Landkreis Saarlouis im Saarland.

Burg Altenfelsberg (Q1010750)
item type: Burg
Summary from Deutsch / German Wikipedia (dewiki)

Altenfelsberg ist eine Burgstelle bei dem Ortsteil St. Barbara der Gemeinde Wallerfangen, Landkreis Saarlouis, Saarland.

Burg Berus (Q1010977)
item type: Burg
Summary from Deutsch / German Wikipedia (dewiki)

Burg Berus, auch Neus Schloss genannt, ist der Rest einer Höhenburg in Berus im Saargau, einem Ortsteil von Überherrn im Landkreis Saarlouis im Saarland.

Alter Friedhof (Fraulautern) (Q15106441)
item type: Friedhof
Summary from Deutsch / German Wikipedia (dewiki)

Der Alte Friedhof ist ein christlicher Friedhof im Stadtteil Fraulautern der Kreisstadt Saarlouis. Er ist nicht zu verwechseln mit dem Alten Friedhof in der Innenstadt von Saarlouis.

Hillenkreuz (Q15114834)
item type: Flurkreuz
Summary from Deutsch / German Wikipedia (dewiki)

Das denkmalgeschützte Hillenkreuz von 1872 ist ein Friedhofskreuz auf dem Friedhof St. Johann in Dillingen im Saarland ist nach Dechant Johann Peter Hillen (1869–1907) benannt. Dieser initiierte den Bau des Saardoms. Architekt sollte Wilhelm Hector werden; Hillens Nachfolger Dechant Prior vergab den Auftrag an Peter Marx.

Dillinger Hütte (Q879223)
item type: Unternehmen
Summary from Deutsch / German Wikipedia (dewiki)

Die Dillinger Hütte (Firma: AG der Dillinger Hüttenwerke) ist ein Hüttenwerk in Dillingen mit einer über 300-jährigen Geschichte. Die Dillinger Hütte ist das größte Grobblechwerk Europas. Im Walzwerk werden jährlich Grobbleche mit einem Volumen von etwa 2 Mio. t produziert. Das Unternehmen wurde 1685 gegründet und war 1809 das erste deutsche Unternehmen, das Aktien ausgab. Die erste Stranggussanlage für Brammen wurde im Jahr 1962 in Betrieb genommen. 1998 kam u. a. eine weitere Anlage für 400 mm dicke Brammen hinzu. 2010 erfolgte der erste Guss einer 450 mm dicken Bramme, abermals ein Weltrekord und im Juli 2017 eine Anlage für Brammen bis 600 mm für die derzeit dicksten Stranggussbrammen der Welt. Hauptaggregate des Walzwerks sind zwei Quartogerüste. Das Vorgerüst ist mit 5,5 m Ballenbreite und maximal 108 MN Walzkraft (ca. 11.000 t) eines der größten der Welt.

website: http://www.dillinger.de/

Stadtbibliothek Lebach (Q28685377)
item type: Stadtbibliothek

Street address: Am Markt 1, 66822 Lebach (from Wikidata)

website: http://www.stadtbibliothek.lebach.de

Dillinger Hüttenwerke AG, Bücherei (Q28738518)
item type: Bibliothek

Street address: Hüttenbering, 66763 Dillingen/Saar (from Wikidata)

Amtsgericht Lebach (Q480841)
item type: Amtsgericht
Summary from Deutsch / German Wikipedia (dewiki)

Das Amtsgericht Lebach ist ein deutsches Gericht der ordentlichen Gerichtsbarkeit und eines von zehn Amtsgerichten im Bezirk des Landgerichts Saarbrücken.

website: https://www.saarland.de/agleb/DE/home/home_node.html

Arbeitsgericht Saarlouis (Q627947)
item type: Arbeitsgericht
Summary from Deutsch / German Wikipedia (dewiki)

Das Arbeitsgericht Saarlouis war ein deutsches Gericht der Arbeitsgerichtsbarkeit. Zusammen mit den beiden anderen saarländischen Arbeitsgerichten Neunkirchen und Saarbrücken wurde es zum 1. April 2018 aufgehoben.

Oberverwaltungsgericht des Saarlandes (Q1301850)
item type: Oberverwaltungsgericht
Summary from Deutsch / German Wikipedia (dewiki)

Das Oberverwaltungsgericht des Saarlandes ist das Oberverwaltungsgericht (OVG) des Bundeslandes Saarland und bildet die Spitze der Verwaltungsgerichtsbarkeit dieses Bundeslandes.

website: https://www.saarland.de/ovg/DE/home/home_node.html

Verwaltungsgericht des Saarlandes (Q2520492)
item type: Verwaltungsgerichtsbarkeit
Summary from Deutsch / German Wikipedia (dewiki)

Das Verwaltungsgericht des Saarlandes ist das einzige Verwaltungsgericht (VG) des Bundeslandes Saarland.

website: https://www.saarland.de/vg/DE/home/home_node.html

Dillinger See (Q1225559)
item type: See
Summary from Deutsch / German Wikipedia (dewiki)

Der Dillinger See (auch Ökosee Dillingen) ist ein See in Dillingen/Saar im Landkreis Saarlouis.

Remel (Q23959627)
item type: Fluss
Summary from Deutsch / German Wikipedia (dewiki)

Die Remel (auch Remelbach), im Französischen Ruisseau Remel, ist ein rund 16 Kilometer langer linker Nebenfluss der Nied im französischen Département Moselle in der Region Grand Est und im deutschen Bundesland Saarland im Landkreis Saarlouis.

Kommandantur (Q1269972)
item type: Gebäude
Summary from Deutsch / German Wikipedia (dewiki)

Die Kommandantur am Großen Markt 22 in Saarlouis ist ein Bauwerk im Stil des französischen Funktionsbarocks.

Treppenhaus (Q1559545)
item type: Gebäude
Summary from Deutsch / German Wikipedia (dewiki)

Das denkmalgeschützte Treppenhaus von 1734 steht in der Brunnenstraße 1 in Pachten, einem Stadtteil von Dillingen.

Kloster Fraulautern (Q14906209)
item type: Gebäude / Kloster
Summary from Deutsch / German Wikipedia (dewiki)

Die Abtei Fraulautern (lat. Abbatia in Lutrea) war ein reguliertes Chorfrauenstift der Augustinerinnen für Angehörige des Adels, das im 12. Jahrhundert gegründet wurde und bis zur Auflösung in der Französischen Revolution bestand. Die bedeutendsten unmittelbaren Nachbarabteien waren Busendorf, St. Avold, Glandern, Weiler-Bettnach, Mettlach, Tholey, St. Arnual sowie Hornbach. Die benachbarten geistigen Zentren waren Trier und Metz. Das zur Abtei gehörende Klostergebäude stand im heutigen Saarlouiser Stadtteil Fraulautern und ist zum Teil erhalten. Es wird unter dem Namen Im Alten Kloster von der Fraulauterner Grundschule genutzt. Nach der Französischen Revolution diente das Gebäude bis zur Eingemeindung Fraulauterns nach Saarlouis (damals Saarlautern) im Jahr 1936 als Rathaus der Gemeinde.

SSV Eintracht Überherrn (Q2207900)
item type: Fußballverein
Summary from Deutsch / German Wikipedia (dewiki)

Der SSV Eintracht Überherrn (vollständiger Name: Sport- und Spielvereinigung Eintracht Überherrn e. V.) ist der erfolgreichste Fußballverein der Gemeinde Überherrn im saarländischen Landkreis Saarlouis.

website: http://www.ssv-ueberherrn.de

Schloss La Motte (Q2241990)
item type: Schloss
Summary from Deutsch / German Wikipedia (dewiki)

Das Schloss La Motte war ein barockes Schloss, dessen Reste in der Stadt Lebach im Saarland zu finden sind. Schloss La Motte diente als Stammsitz der in Lebach ansässigen Freiherren von Hagen zur Motten, welche um 1300 ihren Sitz vom nahegelegenen Alten Schloss hierher verlagert hatten. Heute ist von dem Gebäudekomplex nur noch das Torhaus übriggeblieben. Das eigentliche Schloss wurde nach verschiedenen Streitigkeiten um die Erbfolge schließlich versteigert und im weiteren Verlauf im Auftrag des Bankiers Abraham Mayer bis 1882 abgerissen.

Synagoge (Dillingen an der Saar) (Q21169288)
item type: Synagoge
Summary from Deutsch / German Wikipedia (dewiki)

Die Synagoge in Dillingen/Saar, einer Stadt im Kreis Saarlouis im Saarland, wurde 1923/24 errichtet. Die ehemalige Synagoge befand sich an der Schlossstraße 5.

Former synagogue in Wallerfangen (Q22694127)
item type: Synagoge / Speicher
Summary from Deutsch / German Wikipedia (dewiki)

Die Synagoge in Wallerfangen, einer Gemeinde im Landkreis Saarlouis im Saarland, wurde 1892/93 errichtet. Das Gebäude der ehemaligen Synagoge an der Gartenstraße 2 ist seit 1990 ein geschütztes Baudenkmal.

Niedaltdorfer Tropfsteinhöhle (Q1312046)
item type: Schauhöhle / Tropfsteinhöhle
Summary from Deutsch / German Wikipedia (dewiki)

Die Niedaltdorfer Tropfsteinhöhle ist eine 120 Meter lange Primärhöhle (Tuffhöhle) im Ortsteil Niedaltdorf der Gemeinde Rehlingen-Siersburg (Saarland). Die Höhle wurde vor etwa 8000 Jahren in einem 200 Meter langen, 40 Meter breiten und acht Meter mächtigen Quellkalklager gebildet. Die Ablagerung hat sich in den letzten 10.000 Jahren an der Quelle eines Niedzuflusses gebildet.

Museum Pachten (Q1718706)
item type: Museum
Summary from Deutsch / German Wikipedia (dewiki)

Das Museum Pachten ist ein Museum für Vor- und Frühgeschichte des Landkreises Saarlouis und Heimatmuseum des Dillinger Ortsteiles Pachten. Es besteht seit 1990 und ist in einem ehemaligen Bauernhaus untergebracht. Schwerpunkt der Ausstellung ist die gallorömische Epoche in Contiomagus.

Schmiede- und Schlossermuseum Schwalbach (Q2246388)
item type: Museum
Summary from Deutsch / German Wikipedia (dewiki)

Das Schmiede- und Schlossermuseum in Schwalbach-Griesborn zeigt Exponate zur Wirtschaftsgeschichte des Saarlands in einem denkmalgeschützten Bauwerk.

Historisches Museum Wallerfangen (Q28600338)
item type: Museum
Summary from Deutsch / German Wikipedia (dewiki)

Das Historische Museum Wallerfangen ist ein überregionales Museum für die Geschichte der Gemeinde Wallerfangen und des Saargaus mit Bezug auf die entsprechende Geschichte des Landkreises Saarlouis, des Saarlandes und der gesamten SaarLorLux-Region. Das Museum erläutert mittels einer Vielzahl von Texten, Visualisierungen und Exponaten die Zeitspanne von der Vor- und Frühgeschichte bis zur Neuzeit.

Stadthalle Dillingen (Q2327214)
item type: Mehrzweckhalle
Summary from Deutsch / German Wikipedia (dewiki)

Die Stadthalle ist ein Kongress- und Kulturzentrum in Dillingen im Saarland. Sie bietet einen großen Theatersaal, einen Gesellschaftsraum, zwei Foyers, ein Bistro und einige Nebenräume.

Abtei Wadgassen (Q334343)
item type: Kloster
Summary from Deutsch / German Wikipedia (dewiki)

Die Abtei St. Maria in Wadgassen war eine Prämonstratenserabtei im Südwesten des heutigen Saarlandes an der Mündung der Bist in die Saar.

Redemptoristenkloster Heiligenborn (Q2136201)
item type: Kloster
Summary from Deutsch / German Wikipedia (dewiki)

Das Kloster Heiligenborn über der Saar bei Bous gehörte zur Kölner Provinz der Redemptoristen. Der Orden gab das Kloster im November 2009 auf.

St. Pius X. (Q2322940)
item type: Kirchengebäude
Summary from Deutsch / German Wikipedia (dewiki)

St. Pius ist der Name einer ehemaligen Pfarrkirche und Pfarrei sowie Kirchengemeinde in Saarwellingen. Die Kirche war dem Bistum Trier zugeordnet. Patron der Kirche und der Pfarrei war der heilige Papst Pius X. Der Gedenktag des Kirchenpatrons ist der 21. August. Am 13. Oktober 2019 wurde die Kirche nach einem letzten Pontifikalamt mit Weihbischof Robert Brahm durch Verlesen des entsprechenden bischöflichen Dekrets profaniert.

Christkönig (Q11722183)
item type: Kirchengebäude
Summary from Deutsch / German Wikipedia (dewiki)

Die Kirche Christkönig ist eine römisch-katholische Kirche im Stadtteil Roden der saarländischen Kreisstadt Saarlouis. In der Denkmalliste des Saarlandes ist die Kirche als Einzeldenkmal aufgeführt.

St. Remigius (Q19610169)
item type: Kirchengebäude
Summary from Deutsch / German Wikipedia (dewiki)

Die Kirche St. Remigius ist eine dem heiligen Remigius gewidmete katholische Kirche in Leidingen, einem Ortsteil der Gemeinde Wallerfangen, im saarländischen Landkreis Saarlouis. In der Denkmalliste des Saarlandes ist die Kirche als Einzeldenkmal aufgeführt.

Herz-Jesu-Kirche (Bilsdorf) (Q19758853)
item type: Kirchengebäude
Summary from Deutsch / German Wikipedia (dewiki)

Die Herz-Jesu-Kirche ist eine römisch-katholische Pfarrkirche in Bilsdorf, einem Ortsteil der Gemeinde Nalbach, im saarländischen Landkreis Saarlouis. Sie trägt das Patrozinium der Verehrung des heiligsten Herzens Jesu. Im Zuge der Strukturreform 2020 im Bistum Trier wurde zum 1. September 2011 die Pfarreiengemeinschaft Nalbach mit den eigenständigen Pfarreien St. Peter und Paul in Nalbach, St. Johannes der Täufer in Piesbach, Herz Jesu in Bilsdorf und St. Michael in Körprich errichtet.

St. Johannes der Täufer (Q19759696)
item type: Kirchengebäude
Summary from Deutsch / German Wikipedia (dewiki)

Die Kirche St. Johannes der Täufer ist eine katholische Pfarrkirche in Piesbach-Bettstadt, einem Ortsteil der Gemeinde Nalbach, im saarländischen Landkreis Saarlouis. Die Kirche ist dem Bistum Trier zugeordnet. Das Patroziniumsfest ist das kirchliche Hochfest der Geburt Johannes des Täufers (Johannistag) am 24. Juni. Im Zuge der Strukturreform 2020 im Bistum Trier wurde zum 1. September 2011 die Pfarreiengemeinschaft Nalbach mit den eigenständigen Pfarreien St. Peter und Paul in Nalbach, St. Johannes der Täufer in Piesbach, Herz Jesu in Bilsdorf und St. Michael in Körprich errichtet.

St. Lucia (Q21074075)
item type: Kirchengebäude
Summary from Deutsch / German Wikipedia (dewiki)

St. Lucia ist eine denkmalgeschützte römisch-katholische Kapelle im Lebacher Ortsteil Knorscheid (Landkreis Saarlouis, Saarland).

Zur Schmerzhaften Muttergottes (Q16321221)
item type: Filialkirche
Summary from Deutsch / German Wikipedia (dewiki)

Die Kirche Zur Schmerzhaften Muttergottes ist eine katholische Filialkirche und Wallfahrtsstätte in Michelbach, einem Ortsteil der Gemeinde Schmelz im Landkreis Saarlouis, Saarland. Sie trägt das Patrozinium der Sieben Schmerzen Mariens. In der Denkmalliste des Saarlandes ist die Kirche als Einzeldenkmal aufgeführt.

St. Nikolaus (Q17127507)
item type: Filialkirche
Summary from Deutsch / German Wikipedia (dewiki)

Die Kirche St. Nikolaus ist eine römisch-katholische Kirche in Felsberg, einem Ortsteil der saarländischen Gemeinde Überherrn, Landkreis Saarlouis. Kirchenpatron ist der heilige Nikolaus. In der Denkmalliste des Saarlandes ist die Kirche als Einzeldenkmal aufgeführt.

Contiomagus (Q1129012)
item type: archäologische Stätte
Summary from Deutsch / German Wikipedia (dewiki)

Contiomagus war ein beim heutigen Pachten (Stadt Dillingen/Saar) gelegener gallorömischer Vicus. Contiomagus gehörte zur gallischen Provinz Belgica.

Bergwerk Ensdorf (Q820490)
item type: Bergwerk
Summary from Deutsch / German Wikipedia (dewiki)

Das Bergwerk Saar war ein Steinkohlenbergwerk mit Hauptstandort (Seilfahrt und Kohleförderung sowie -aufbereitung) in Ensdorf sowie einem weiteren Standort (Seilfahrt) in Lebach-Falscheid im Landkreis Saarlouis. Es war das letzte aktive Bergwerk der RAG Deutsche Steinkohle AG im Saarland. Es entstand zum 1. Januar 2004 durch die Zusammenführung der beiden Bergwerke Warndt/Luisenthal und Ensdorf zu einer organisatorischen Einheit mit weiterhin zwei Förderstandorten. Am 17. Juni 2005 wurde am Standort Warndt/Luisenthal die Steinkohlenförderung eingestellt.

Ensdorfer Stollen (Q1344202)
item type: Bergwerk
Summary from Deutsch / German Wikipedia (dewiki)

Der Ensdorfer Stollen ist ein aufgegebener Bergwerksstollen in der saarländischen Gemeinde Ensdorf. Er wurde 1833 als Verbindungsstollen zwischen der Grube Kronprinz Friedrich Wilhelm in Schwalbach und der Schiffsverladestelle am rechten Ufer der Saar angehauen, mit der Förderung wurde am 30. Oktober 1842 begonnen. Die Gesamtlänge des Stollens beträgt 2350 Meter.

Saarlouis Body & Assembly (Q3552590)
item type: Fabrik
Summary from English Wikipedia (enwiki)

The Ford Saarlouis body and assembly plant is a major car plant located on the western edge of Saarlouis in the German Saarland. It belongs to Ford-Werke GmbH, the German subsidiary of the American automaker Ford Motor Company.

Hüttenwald (Q1335908)
item type: Wald
Summary from Deutsch / German Wikipedia (dewiki)

Der Hüttenwald ist ein etwa 300 Hektar großes Mischwaldgebiet nordöstlich von Dillingen im Landkreis Saarlouis im Saarland. Der Wald verdankt seinen Namen der Dillinger Hütte und befindet sich in deren Besitz.

Volksbank Saar-West (Q15134110)
item type: Genossenschaftsbank
Summary from Deutsch / German Wikipedia (dewiki)

Die Volksbank Saar-West eG war eine Genossenschaftsbank mit Sitz in Saarlouis im Saarland. Mit einer Bilanzsumme von rund 475 Mio. EUR gehörte sie zu den größten Volksbanken des Saarlandes. Im Dezember 2013 beschäftigte sie rund 141 Mitarbeiter, darunter 20 Auszubildende und 8 Praktikanten.

website: http://www.volksbank-saarwest.de/

LevoBank (Q18628527)
item type: Genossenschaftsbank
Summary from Deutsch / German Wikipedia (dewiki)

Die levoBank eG ist eine deutsche Genossenschaftsbank in der Rechtsform einer eingetragenen Genossenschaft mit Sitz in Lebach im Saarland. Sie gehört der Sicherungseinrichtung des Bundesverbandes der Volksbanken und Raiffeisenbanken (BVR) an.

website: http://www.levo-bank.de