St. Gallen

St. Gallen, Switzerland
category: boundary — type: administrative — OSM: relation 1687006

Items with no match found in OSM

689 items

Centum Prata (Q8987384)
item type: archaeological site
Summary from English Wikipedia (enwiki)

Centum Prata is the name of a Roman vicus, whose remains are located on the eastern Zürichsee lakeshore in Kempraten, a locality of the municipality Rapperswil-Jona in the canton of St. Gallen in Switzerland. Centum Prata is the most important archaeological site from the Gallo-Roman era in the canton of St. Gallen.

Street address: Kempraten (from Wikidata)

Staad SG (Q31803316)
item type: village
Summary from Deutsch / German Wikipedia (dewiki)

Staad ist ein Dorf in der politischen Gemeinde Thal im Kanton St. Gallen in der Schweiz und bildet zusammen mit Buechen eine Einheit und eine Kirchgemeinde.

Oberrindal (Q35472246)
item type: hamlet
Summary from Deutsch / German Wikipedia (dewiki)
Rindal (Q100708685)
item type: valley
Summary from Deutsch / German Wikipedia (dewiki)

Rindal ist ein Tal zwischen Lütisburg und Flawil am Rindalbach mit den Ortschaften Oberrindal und Unterrindal im Untertoggenburg im Kanton St. Gallen in der Schweiz. Während Unterrindal ein Teil der politischen Gemeinde Lütisburg (Wahlkreis Toggenburg) ist, gehört Oberrindal zu drei verschiedenen Gemeinden. Die Flawilertrasse bildet die Gemeindegrenze zwischen Lütisburg und Jonschwil/Oberuzwil (Wahlkreis Wil). Unabhängig von der Gemeinde ist die Postleitzahl der beiden Ortschaften 9604.

Schwarzenbach (Q100350437)
item type: village / Ortsteil
Summary from Deutsch / German Wikipedia (dewiki)

Schwarzenbach () ist eine Ortschaft in der politischen Gemeinde Jonschwil im Kanton St. Gallen in der Schweiz. Schwarzenbach liegt unmittelbar rechts der Thur im Untertoggenburg zwischen Wil und Oberuzwil.

1994 Lake Constance Cessna 425 crash (Q41771694)
item type: aviation accident
Summary from English Wikipedia (enwiki)

On 24 January 1994 a Cessna 425 crashed into Lake Constance with 5 people on board. 3 of them are confirmed killed, two are missing. The crash caused significant media attention due to a suspicion the aircraft might be transporting nuclear material which was later found untrue.

Notkersegg (Q31838872)
item type: neighborhood
Summary from Deutsch / German Wikipedia (dewiki)

Notkersegg ist ein Quartier der Schweizer Stadt St. Gallen.

Neue Pfalz (Q57198921)
item type: palace
Summary from Deutsch / German Wikipedia (dewiki)

Die Neue Pfalz ist Sitz der Regierung und des Parlaments des Kanton St. Gallens. Das Bauwerk im Stil des Barock wurde von 1767 bis 1769 als standesgemässe Residenz des Abts der Fürstabtei St. Gallen erbaut. Als Teil des Stiftsbezirks wurde die Pfalz 1983 von der UNESCO in das Verzeichnis des schützenswertens Weltkulturerbes aufgenommen.

Lömmenschwil (Q98690306)
item type: locality
Summary from Deutsch / German Wikipedia (dewiki)

Lömmenschwil ist eine Ortschaft in der politischen Gemeinde Häggenschwil im Wahlkreis St. Gallen im Schweizer Kanton St. Gallen.

Henau SG (Q100792530)
item type: locality
Summary from Deutsch / German Wikipedia (dewiki)

Henau ist eine Ortschaft in der politischen Gemeinde Uzwil. Bis 1962 war Henau auch deren amtliche Name. Henau gehört zum Wahlkreis Wil des Kantons St. Gallen in der Schweiz und liegt unmittelbar südlich der Thur und der Autobahn A1 zwischen Wil und Uzwil.

2006 European Men's Handball Championship (Q560422)
item type: sports season
Summary from English Wikipedia (enwiki)

The 2006 EHF European Men's Handball Championship was the seventh tournamentof the tournament and held in Switzerland from 26 January to 5 February 2006, in the cities of Basel, Berne, Lucerne, St. Gallen and Zürich. France won the tournament, going through unbeaten after an early defeat to Spain. France's defence conceded the fewest goals per game in the entire tournament, with 192 conceded goals in eight matches. The hosts Switzerland were knocked out at the first group stage, while Denmark finished third and Croatia fourth to qualify directly for the 2007 World Championship, along with France.

website: http://www.eurohandball.com/ech/men/2006/round/1/Final+Round

Swiss German (Q387066)
item type: dialect / language / dialect group / modern language / spoken language
Summary from English Wikipedia (enwiki)

Swiss German (Standard German: Schweizerdeutsch, Alemannic German: Schwiizerdütsch, Schwyzerdütsch, Schwiizertüütsch, Schwizertitsch Mundart, and others) is any of the Alemannic dialects spoken in the German-speaking part of Switzerland and in some Alpine communities in Northern Italy bordering Switzerland. Occasionally, the Alemannic dialects spoken in other countries are grouped together with Swiss German as well, especially the dialects of Liechtenstein and Austrian Vorarlberg, which are closely associated to Switzerland's.

Federal Administrative Court (Q641372)
Summary from English Wikipedia (enwiki)

The Federal Administrative Court of Switzerland (German: Bundesverwaltungsgericht, French: Tribunal administratif fédéral, Italian: Tribunale amministrativo federale; Romansh: Tribunal administrative federal) is a Swiss federal court. It is the judicial authority to which decisions of the federal authorities of Switzerland can be appealed. The decisions of the Federal Administrative Court can generally be appealed, in turn, to the Federal Supreme Court of Switzerland.

website: http://www.bvger.ch/

Open Air St. Gallen (Q1520941)
item type: music festival
Summary from English Wikipedia (enwiki)

Open Air St. Gallen is an annual music festival held near the city of St. Gallen, Switzerland. Founded in 1977, it is one of Switzerland's biggest and longest-running open air festivals. It is attended by more than 110,000 people each year.

website: http://www.openairsg.ch/en/

Churfirsten (Q16547)
item type: mountain range
Summary from English Wikipedia (enwiki)

Churfürsten is a mountain range in the Canton of St. Gallen, Switzerland. They form the natural boundary between the canton's Toggenburg and Sarganserland districts. They are the southernmost range of the Appenzell Alps, separated from the Glarus Alps by the Seez river and Walensee. They consist of a limestone ridge running east to west, with the individual peaks formed by erosion. The ridge is defined much more sharply to the south than to the north, with an almost vertical drop of several hundred meters towards Walenstadtberg and eventually Lake Walensee at 419 m. The southern slope of the range was significantly formed by the Rhine Glacier during the Würm glaciation.

Lake Zurich Swim (Q15213792)
Summary from English Wikipedia (enwiki)

The Lake Zurich Marathon Swim belongs to the world's longest swimming marathon races. It is held annually in August and is organized by the Sri Chinmoy Marathon Team.

Rapperswil Peninsula (Q7294330)
item type: peninsula
Summary from English Wikipedia (enwiki)

Rapperswil Peninsula is a peninsula in Rapperswil on the northeastern Lake Zürich shore in Switzerland. On the northwest, Kempratnerbucht (bay of Kempraten) is situated, on the south Seedamm respectively Holzbrücke Rapperswil-Hurden is linking both shores of the lake respectively Obersee (upper Lake Zürich).

Ricken Pass (Q138866)
item type: mountain pass
Summary from English Wikipedia (enwiki)

The Ricken Pass is a mountain pass in the canton of St. Gallen in eastern Switzerland. At a maximum altitude of 790 metres (2,590 ft), it connects the Linth valley and the Toggenburg.

Seedamm (Q690742)
item type: architectural structure
Summary from English Wikipedia (enwiki)

The Rapperswil Seedamm is the partially artificial causeway and bridge at the most narrow area of Lake Zurich, between Hurden (SZ) and Rapperswil (SG). The Seedamm carries a road and a railway across the lake, with the railway being used by the S5 and S40 lines of the S-Bahn Zürich and by the Südostbahn Voralpen Express.

Ragatz (Q7282820)
Summary from English Wikipedia (enwiki)

Ragatz, also known as "Old Baths Pfäfers" or "Old Baths of Pfäfersin" in the 19th century and earlier, was a famous watering-place in the Swiss village of Bad Ragaz, situated on the left bank of the Rhine, and by rail 22 km north of Coire or 98 km S.E. of Zurich. It stood at a height of 509 m, at the entrance to the magnificent gorge of the Tamina, about 5 km up which by carriage road were the extraordinarily placed Baths of Pfafers (674 m). Since 1840 the hot mineral waters of Pfäfers were conducted in pipes to Ragatz, which is in a more pleasant position. Consequently Ragatz much increased in importance since that date. In the churchyard is the grave of the philosopher Friedrich Schelling (d. here in 1854).

IGNIV by Andreas Caminada (Q89689505)
item type: restaurant

Street address: Bernhard-Simon-Strasse 2 (from Wikidata)

website: http://www.igniv.com/

Berger Calanda (Q22395895)
item type: mountain
Summary from Svenska / Swedish Wikipedia (svwiki)

Berger Calanda är en bergstopp i Schweiz. Den ligger i distriktet Sarganserland och kantonen Sankt Gallen, i den östra delen av landet, 150 km öster om huvudstaden Bern. Toppen på Berger Calanda är 2 270 meter över havet.

Glarus thrust (Q312118)
item type: landform
Summary from English Wikipedia (enwiki)

The Glarus thrust (German: Glarner Überschiebung) is a major thrust fault in the Alps of eastern Switzerland. Along the thrust the Helvetic nappes were thrust more than 100 km to the north over the external Aarmassif and Infrahelvetic complex. The thrust forms the contact between older (Helvetic) Permo-Triassic rock layers of the Verrucano group and younger (external) Jurassic and Cretaceous limestones and Paleogene flysch and molasse.

website: http://www.glarusoverthrust.org

Assumption of Mary (Q29786375)
item type: church building / architectural structure

Street address: Sarganserstrasse 2 (from Wikidata)

Kloster St. Wiborada (Q55503368)
item type: monastery
Summary from Deutsch / German Wikipedia (dewiki)

Das Kloster St. Wiborada, auch Kloster St. Georgen oder Kloster der Heiligen Wiborada zu St. Georgen, war ein Kloster der Benediktinernonnen in St. Georgen (St. Gallen), das der heiligen Wiborada geweiht war und das in einmaliger Beziehung zur Fürstabtei St. Gallen stand, indem der Abt von St. Gallen letztlich auch dem Frauenkonvent vorstand (sog. Doppelkloster).

Gauklerbrunnen (Q98924488)
item type: water well
Summary from Deutsch / German Wikipedia (dewiki)

Der Gauklerbrunnen ist eine Brunnenanlage vor dem Kunstmuseum in der Stadt St. Gallen in der Schweiz.

Wiboradabrunnen (Q101596226)
item type: water well
Summary from Deutsch / German Wikipedia (dewiki)

Der Wiboradabrunnen ist eine Brunnenanlage vor der Kirche St. Mangen in der Stadt St. Gallen in der Schweiz.

Dietschwil (Q101321861)
item type: locality
Summary from Deutsch / German Wikipedia (dewiki)

Dietschwil ist eine Ortschaft in der politischen Gemeinde Kirchberg im Toggenburg im Ostschweizer Kanton St. Gallen.

County of Toggenburg (Q688630)
item type: countship
Summary from Deutsch / German Wikipedia (dewiki)

Das Toggenburg [ˈtɔkənˌbʊrɡ] ist eine Talschaft am Oberlauf des Flusses Thur und ein Wahlkreis im Schweizer Kanton St. Gallen. Der Name Toggenburg leitet sich vom Adelsgeschlecht der Toggenburger ab, deren Name wiederum auf die Burg Alt-Toggenburg zurückgeht.

Kursaal Bad Ragaz (Q98399181)
item type: concert hall / multi-purpose hall

website: http://www.badragaz.ch/de/vereine/kultur/kulturinbadragaz/welcome.php?action=showinfo&info_id=3784

Valens SG (Q100230933)
item type: locality
Summary from Deutsch / German Wikipedia (dewiki)

Valens ist eine Ortschaft in der politischen Gemeinde Pfäfers im Süden des Kantons St. Gallen. Sie befindet sich im Wahlkreis Sarganserland und bildet mit Vasön die Ortsgemeinde Valens-Vasön.

Rorschacher Klosterbruch (Q2318299)
item type: war
Summary from English Wikipedia (enwiki)

The Rorschacher Klosterbruch or St. Gallerkrieg was a war between the Abbey of Saint Gall, Zürich, Lucerne, Schwyz and Glarus against the city of St. Gallen and Appenzell in 1489 to 1490.

Warteggpark (Q107832314)
item type: park
Summary from Deutsch / German Wikipedia (dewiki)

Der Warteggpark ist ein nationales Gartendenkmal in der Gemeinde Rorschacherberg im Kanton St. Gallen in der Schweiz. Er wurde in Form eines englischen Landschaftsgartens um das Schloss Wartegg angelegt. Gartenanlage und Schloss wechselten in den vergangenen Jahrhunderten oft den Eigentümer.

central cemetery (Q29786783)
item type: cemetery / architectural structure

Street address: Goldacherstrasse 20, 9404 Rorschacherberg (from Wikidata)

Canton of Säntis (Q692711)
item type: canton of the Helvetic Republic / former administrative territorial entity
Summary from English Wikipedia (enwiki)

Säntis was the name of a canton of the Helvetic Republic from 1798 to 1803, consisting of the territory of St. Gallen, Appenzell, and Rheintal. Its capital was St. Gallen.

St. Gallus Chapel (Saint Gall) (Q56294813)
item type: architectural structure
Summary from English Wikipedia (enwiki)

The St. Gallus Chapel is a chapel within the abbey complex of Saint Gall.

Burgstelle Spisegg (Q107300707)
item type: Burgstall
Summary from Deutsch / German Wikipedia (dewiki)

Die Burgstelle Spisegg bezeichnet die Stelle einer ehemaligen Höhenburg und steht im Regionaldialekt für eine spitzförmige Geländekante. in der Gemeinde Gaiserwald im schweizerischen Kanton St. Gallen. Die Stelle befindet sich auf einer steilen Erhebung nördlich der alten Spiseggbrücke aus dem 18. Jahrhundert und oberhalb eines aufgegebenen Wasserreservoirs. Auf normalen Wegen ist die Burgstelle nicht zu erreichen. Geblieben sind noch Reste eines Fundaments bestehend aus grossen Steinblöcken mit Mörtelresten.

Burgstelle Alt-Meldegg (Q107300708)
item type: Burgstall
Summary from Deutsch / German Wikipedia (dewiki)

Die Burgstelle Alt-Meldegg bezeichnet die Stelle einer ehemaligen hochmittelalterlichen Höhenburg in der Gemeinde Gaiserwald im schweizerischen Kanton St. Gallen. Die Burgstelle befindet sich oberhalb eines steilen Hanges westlich der Deponie Tüfentobel der Stadt St. Gallen.

Marienkapelle (Q70003296)
item type: church building
Summary from Deutsch / German Wikipedia (dewiki)

Die Marienkapelle im Weiler Ruggisberg in der Gemeinde Häggenschwil im Schweizer Kanton St. Gallen wurde vom Abt des Klosters Obermarchtal Niklaus II. 1684 zum Gedenken an den Sieg über die Türken bei Wien 1683 in Auftrag gegeben.

Necker SG (Q96283019)
item type: locality
Summary from Deutsch / German Wikipedia (dewiki)

Necker ist eine Ortschaft in den Gemeinden Neckertal und Oberhelfenschwil im Wahlkreis Toggenburg des Kantons St. Gallen in der Schweiz.

Wald SG (Q96461185)
item type: village
Summary from Deutsch / German Wikipedia (dewiki)

Wald ist ein Strassendorf in der Gemeinde Neckertal im Wahlkreis Toggenburg des Kantons St. Gallen in der Schweiz. Wald bildet mit Schönengrund im Kanton Appenzell Ausserrhoden eine Ortschaft. Die übliche Ortsbezeichnung ist Schönengrund-Wald oder Wald-Schönengrund, die auch die meisten Vereine im Namen führen. Das Doppeldorf hat rund 1200 Einwohnerinnen und Einwohner. Bis 2008 gehörte Wald zur Gemeinde St. Peterzell.

Lütisburg Station (Q101498887)
item type: locality
Summary from Deutsch / German Wikipedia (dewiki)

Lütisburg Station ist eine Ortschaft in den politischen Gemeinden Lütisburg, Bütschwil-Ganterschwil und Mosnang im Toggenburg im Ostschweizer Kanton St. Gallen.

Aachsägebrücke (Q106731152)
item type: bridge
Summary from Deutsch / German Wikipedia (dewiki)

Die Aachsägebrücke, ehemals Mühlaubrücke, ist eine gedeckte Holzbrücke über den Necker im Schweizer Kanton St. Gallen. Die Brücke liegt im Toggenburg auf dem Gebiet der Gemeinden Oberhelfenschwil (linke Flussseite) und Neckertal (rechte Flussseite).

Dreien (Q61982922)
item type: Ortsteil
Summary from Deutsch / German Wikipedia (dewiki)

Dreien, schweizerdeutsch de Draie oder im Draie, ist eine Ortschaft in der politischen Gemeinde Mosnang im Toggenburg im Kanton St. Gallen in der Schweiz. Nebst Dreien und Wiesen (auch: Wisen) besteht die Ortschaft aus vielen weiteren kleinen Weilern und Einzelhöfen.

Salez (Q99764635)
item type: Ortsteil / Ortschaft
Summary from Deutsch / German Wikipedia (dewiki)

Salez ist eine Ortschaft und eine eigene Ortsgemeinde in der Politischen Gemeinde Sennwald im Kanton St. Gallen in der Schweiz. Salez liegt in der Rheintalebene und bildete bis zum 31. Dezember 2014 zusammen mit dem Haag die Kirchgemeinde Salez-Haag; heute zusammengeschlossen in der Kirchgemeinde Sennwald. In Salez befindet sich das Landwirtschaftliche Zentrum Salez des Kantons St. Gallen sowie die kantonale Strafanstalt Saxerriet.

Seez-Viadukt (Q106774307)
item type: highway bridge
Summary from Deutsch / German Wikipedia (dewiki)

Der Seez-Viadukt ist eine 830 Meter lange Autobahnbrücke südlich von Walenstadt im Schweizer Kanton St. Gallen. Sie überquert die Ebene des Seeztales und führt direkt in den Raischibetunnel.

Enea Tree Museum (Q67768751)
item type: museum
Summary from English Wikipedia (enwiki)

The Enea Tree Museum is a 75,000 m2 park near Lake Zurich in Rapperswil-Jona, Canton of St. Gallen, Switzerland. The tree museum shows over 50 trees from over 25 species as well as sculptures by international artists.

Kapuzinerkloster Mels (1651) (Q29786526)
item type: monastery / architectural structure / religious community

Street address: Klosterweg 6 (from Wikidata)

website: https://www.klostermels.ch/

Schäflibrücke (Q106767013)
item type: road bridge
Summary from Deutsch / German Wikipedia (dewiki)

Die Schäflibrücke, auch Dorfbrücke genannt, ist eine Strassenbrücke über die Seez im Ortskern von Mels im Schweizer Kanton St. Gallen.

Eisenbahnbrücke Bad Ragaz (Q106878146)
item type: railway bridge
Summary from Deutsch / German Wikipedia (dewiki)

Die Eisenbahnbrücke Bad Ragaz führt die Bahnstrecke Chur–Rorschach der Schweizerischen Bundesbahnen bei Bad Ragaz über den Alpenrhein, der hier die Grenze zwischen den Kantonen Graubünden und St. Gallen bildet.

Bruggerhorn (Q15790012)
item type: geographical object / campsite / outdoor pool
Summary from Deutsch / German Wikipedia (dewiki)

Schollenmühle (Q27479451)
item type: memory institution / ethnological museum

Street address: Bannriet 3 (from Wikidata)

website: http://www.pro-riet.ch

Egg (Q113164597)
item type: locality
Summary from Deutsch / German Wikipedia (dewiki)

Egg (Flawil) (schweizerdeutsch d Egg) ist eine Ortschaft in der politischen Gemeinde Flawil im Wahlkreis Wil im Schweizer Kanton St. Gallen.

Ortsmuseum Bütschwil (Q27479957)
item type: memory institution / local museum

Street address: Eichelstockplatz (from Wikidata)

website: http://www.museumsgesellschaft-buetschwil.org

Grabserberg (Q112640962)
item type: locality
Summary from Deutsch / German Wikipedia (dewiki)

Grabserberg, schweizerdeutsch der Grapserbèreg oder Bèreg, ist eine Ortschaft in der politischen Gemeinde Grabs im Werdenberg im Kanton St. Gallen in der Schweiz.

Ulisbach (Q112898970)
item type: locality
Summary from Deutsch / German Wikipedia (dewiki)

Ulisbach, auch Uelisbach, schweizerdeutsch Uelisbach, ist eine Ortschaft in der politischen Gemeinde Wattwil im Toggenburg im Kanton St. Gallen in der Schweiz.

Cemetery of Quarten (Q113354374)
item type: cemetery

Street address: Quartnerstrasse, 8883 Quarten (from Wikidata)

website: https://www.quarten.ch/aemter/13439

Ortsmuseum Kaltbrunn (Q27481512)
item type: memory institution / local museum

Street address: Gasterstrsse 7 (from Wikidata)

Kirche von Schwarzenbach SG (Q29786490)
item type: chapel / architectural structure

Street address: Jonschwilerstrasse 11 (from Wikidata)

Loretokapelle (1680) (Q29786506)
item type: chapel / architectural structure

Street address: Loretostrasse (from Wikidata)

Stiftsarchiv St.Gallen (Q2348722)
item type: memory institution / monastery archive
Summary from Deutsch / German Wikipedia (dewiki)

Das Stiftsarchiv St. Gallen ist das Archiv der ehemaligen Fürstabtei St. Gallen und umfasst die Weltliches und Kirchliches betreffenden Rechtsdokumente und Verwaltungsakten der Abtei St. Gallen etwa vom Jahre 720 bis zu ihrer Aufhebung im Jahr 1805. Das Archiv ist heute gemeinsames Eigentum von Kanton und Katholischem Konfessionsteil, im Ganzen enthält es rund 20 000 Originalurkunden, über 2500 handgeschriebene Bücher und ungezählte Aktenstücke, dazu Karten und Pläne sowie eine Siegelstempelsammlung. Davon stammen über 700 pergamentene Traditionsurkunden (Schenkungsurkunden) sowie fast 100 karolingische (etwa zwei Drittel der heute existierenden karolingischen Urkunden) und ottonische Herrscherdiplome aus der Zeit vor dem Jahr 1000.

Street address: Klosterhof 1; Klosterhof 6d (from Wikidata)

website: http://www.sg.ch/home/kultur/stiftsarchiv.html

Staatsarchiv St. Gallen (Q14847953)
item type: archive / memory institution / cantonal archives
Summary from English Wikipedia (enwiki)

The St. Gallen State Archive (German: Staatsarchiv des Kantons St. Gallen) is the archive for the canton of St. Gallen in Switzerland. Since the canton was founded in 1803, it has preserved the records relating to the cantonal authorities, the cantonal administration and the institutions of the state. It also contains records from the legal predecessors of today's canton. Organisationally, the State Archive is part of the Department of the Interior, located in the Office of Culture.

Street address: Klosterhof; Regierungsgebäude; Klosterhof 1 (from Wikidata)

website: http://www.staatsarchiv.sg.ch/

Archiv für Schweizer Landschaftsarchitektur (Q27487129)
item type: memory institution / special archive
Summary from Deutsch / German Wikipedia (dewiki)

Das Archiv für Schweizer Landschaftsarchitektur besteht seit 1982 und befindet sich an der OST-Ostschweizer Fachhochschule in Rapperswil SG. Es wird von der OST und der Stiftung für Schweizerische Landschaftsarchitektur (SLA) unter der Leitung von Hansjörg Gadient getragen. Seit 2020 verfügt das Archiv für Schweizer Landschaftsarchitektur über eine Online-Datenbank, die unter Ausschluss von Personendaten öffentlich zugänglich ist.

Street address: c/o HSR Hochschule für Technik Rapperswil Raum 5101 Gebäude 5 (from Wikidata)

website: http://www.gtla.hsr.ch/ASLA.4555.0.html

Bistumsarchiv St.Gallen (Q27488964)
item type: memory institution / episcopal archive

Street address: Klosterhof 6b (from Wikidata)

website: http://www.bistum-stgallen.ch/de/115/Bischoefliches_Archiv.htm

Archiv der Katholischen Administration (Q27488976)
item type: memory institution / church archive

Street address: Klosterhof 6b; Klosterhof 6a (from Wikidata)

Stadtarchiv der Politischen Gemeinde St. Gallen (Q27488991)
item type: municipal archive / memory institution

Street address: Notkerstrasse 22 (from Wikidata)

website: http://www.stadt.sg.ch/home/stadtkanzlei/stadtarchiv.html

Wil municipal archive (Q27489827)
item type: municipal archive / memory institution
Summary from Deutsch / German Wikipedia (dewiki)

Das Stadtarchiv Wil ist das Archiv der Politischen Gemeinde Wil und der Ortsbürgergemeinde Wil im Kanton St. Gallen. Das Archiv wird als Kulturgut von kantonaler Bedeutung eingestuft und steht deswegen unter Kulturgutschutz.

Street address: Marktgasse 58 (from Wikidata)

website: http://www.stadtwil.ch

Pförtnerhaus Heerbrugg (Q110259492)
item type: building
Summary from Deutsch / German Wikipedia (dewiki)

Das Pförtnerhaus Heerbrugg auf dem Balgacher Berg (Hümpeler genannt) steht am Beginn der Strasse zum Schloss Heerbrugg in der Gemeinde Au im Kanton St. Gallen in der Schweiz. Es ist im Inventar der erhaltenswerten Gebäude eingetragen und ist eine Mischung aus Historismus, Landhausstil und Art déco.

Literaturhaus & Bibliothek Wyborada (Q111844743)
item type: library
Summary from Deutsch / German Wikipedia (dewiki)

Literaturhaus & Bibliothek Wyborada ist eine seit 1986 bestehende Frauenbibliothek, die 2019 um das Literaturhaus St. Gallen erweitert wurde und seither unter dem Namen Literaturhaus & Bibliothek Wyborada auftritt.

Street address: Davidstrasse 44, 9000 St. Gallen (from Wikidata)

Billwil (Q82443100)
item type: Ortschaft
Summary from Deutsch / German Wikipedia (dewiki)

Billwil ist eine zu Oberbüren gehörende Ortschaft entlang der Thur im Schweizer Kanton St. Gallen. Billwil setzt sich aus Vorderbillwil und Hinterbillwil (früher Vorderer Billwil bzw. Oberer Billwil und Hinterer Billwil bzw. Unterer Billwil) zusammen.

Brunnen im Leonhardspärkli (Q109336438)
item type: fountain
Summary from Deutsch / German Wikipedia (dewiki)

Die Brunnenplastik des St. Galler Bildhauers Wilhelm Meier steht im Mittelpunkt der Brunnenanlage des Leonhardspärklis in der Stadt St. Gallen in der Schweiz.

Pulverfabrik Marstal (Q55503846)
item type: mill
Summary from Deutsch / German Wikipedia (dewiki)

Die Pulverfabrik Marstal ist eine ehemalige Pulverfabrik in der Nähe der Glatt, südlich von Gossau SG in der Schweiz.

Hirschensprung (Q1620411)
item type: canyon / human settlement
Summary from Deutsch / German Wikipedia (dewiki)

Der Hirschensprung ist ein schluchtartiger Einschnitt zwischen dem Blattenberg (im Osten) und dem Bismer (im Westen) im Kanton St. Gallen, Schweiz, auf der linken Seite des Rheintals; durch ihn führt die Hauptstrasse 13 von Oberriet nach Rüthi. Hirschensprung ist auch der Name eines Weilers der Gemeinde Rüthi am unteren Ende der Schlucht.

Museum der AXA Winterthur (Q27489878)
item type: museum / memory institution

Street address: General Guisan-Strasse 40 (from Wikidata)

Walensee-Bühne (Q2542061)
item type: stage
Summary from Deutsch / German Wikipedia (dewiki)

Die Walensee-Bühne ist eine Freilichtbühne in Walenstadt im Kanton St. Gallen in der Schweiz, auf der seit 2005 Musicals aufgeführt werden.

Silberspitz (Q22624197)
item type: mountain
Summary from Deutsch / German Wikipedia (dewiki)

Der Silberspitz ist ein 2236 m ü. M. hoher Berg in den Glarner Alpen.

Augstberg (Q22462499)
item type: mountain
Summary from Svenska / Swedish Wikipedia (svwiki)

Augstberg är en bergstopp i Schweiz. Den ligger i distriktet Sarganserland och kantonen Sankt Gallen, i den östra delen av landet, 140 km öster om huvudstaden Bern. Toppen på Augstberg är 2 348 meter över havet.

Chimmispitz (Q22492852)
item type: mountain
Summary from Deutsch / German Wikipedia (dewiki)

Der Chimmispitz ist ein 1813 m ü. M. hoher Berg in der Schweiz. Über seinen Gipfel verläuft die Grenze zwischen den Gemeinden Pfäfers und Landquart.

Panärahörner (Q11802769)
item type: mountain
Summary from Svenska / Swedish Wikipedia (svwiki)

Panärahörner är en bergstopp i Schweiz. Den ligger i regionen Imboden och kantonen Graubünden, i den östra delen av landet, 150 km öster om huvudstaden Bern. Toppen på Panärahörner är 3 106 meter över havet, eller 128 meter över den omgivande terrängen. Bredden vid basen är 0,44 km.

Bergli (Q22396204)
item type: mountain
Summary from Svenska / Swedish Wikipedia (svwiki)

Bergli är en bergstopp i Schweiz. Den ligger i distriktet Werdenberg och kantonen Sankt Gallen, i den östra delen av landet, 150 km öster om huvudstaden Bern. Toppen på Bergli är 2 122 meter över havet.

Kinotheater Madlen (Q47354408)
item type: movie theater

Street address: Auerstrasse 18 / Kinoweg, 9435 Heerbrugg (from Wikidata)

website: http://kinomadlen.ch

Schnüerligrat (Q22545840)
item type: mountain
Summary from Deutsch / German Wikipedia (dewiki)

Der Schnüerligrat (schweizerdeutsches Diminutiv von «Schnur») ist ein Gebirgsgrat im Schweizer Kanton St. Gallen mit einer Höhe von 2472 m ü. M.

Alplispitz (Q22396882)
item type: mountain
Summary from Svenska / Swedish Wikipedia (svwiki)

Alplispitz är en kulle i Schweiz. Den ligger i distriktet Toggenburg och kantonen Sankt Gallen, i den östra delen av landet, 130 km öster om huvudstaden Bern. Toppen på Alplispitz är 1 245 meter över havet.

Altwisstock (Q22399689)
item type: mountain
Summary from Svenska / Swedish Wikipedia (svwiki)

Altwisstock är en kulle i Schweiz. Den ligger i distriktet See-Gaster och kantonen Sankt Gallen, i den östra delen av landet, 130 km öster om huvudstaden Bern. Toppen på Altwisstock är 1 057 meter över havet.

Vieille ville de Saint-Gall (Q3557939)
item type: cultural property
Summary from Français / French Wikipedia (frwiki)

La vieille ville de Saint-Gall est le centre historique de Saint-Gall, canton de Saint-Gall en Suisse.

Kreuzberge (Q1088963)
item type: mountain
Summary from Deutsch / German Wikipedia (dewiki)

Der Chrüzberg (auch Kreuzberge) ist ein Gipfelgrat im Schweizer Kanton St. Gallen am östlichen Rand des Alpsteins zwischen 1'884 bis 2065 m ü. M. Höhe. Es gibt acht vermessene Punkte, welche auf der Landeskarte kotiert sind. Sie werden auch mit römischen Zahlen von Osten nach Westen nummeriert (nicht in der Landeskarte).

Evangelische Kirche (Q29786357)
item type: church building / architectural structure

Street address: Rorschacherstrasse (from Wikidata)

St. George catholic church (1821) (Q29786491)
item type: architectural structure / Catholic church

Street address: Dorfstrasse, 8722 Kaltbrunn (from Wikidata)

St. Michael (Q29786699)
item type: church building / architectural structure

Street address: Gossauerstrasse 41 (from Wikidata)

Bauernhaus Spilhusen (Q29786531)
item type: house

Street address: Spilhusen 10 (from Wikidata)

Bürgerheim Bisacht (Q29786726)
item type: house

Street address: Bisacht (from Wikidata)

Kastlet, eisenzeitliche Höhensiedlung (Q29786384)
item type: archaeological site

Street address: Grünensteinstrasse 12 (from Wikidata)

Letzi (Q29786797)
item type: archaeological site

Street address: Letz (from Wikidata)

Kapuzinerkloster Wil (Q29787000)
item type: monastery / religious community

Street address: Konstanzerstrasse 45, 9500 Wil (from Wikidata)

Tufertschwil (Q1251041)
item type: hamlet
Summary from Deutsch / German Wikipedia (dewiki)

Tufertschwil ist eine Siedlung in der Gemeinde Lütisburg im Kanton St. Gallen in der Ostschweiz. Sie liegt östlich der Ortschaft Lütisburg über einer markanten Molassewand auf 685 Meter über Meer. Bekannt geworden ist der Weiler durch das Open Air Tuferschtwil.

Vadian Bank (Q2507148)
item type: private bank
Summary from Deutsch / German Wikipedia (dewiki)

Die Vadian Bank AG (bis 2006 Ersparnisanstalt der Stadt St. Gallen) war eine Schweizer Privatbank mit Sitz in St. Gallen. Ihr Tätigkeitsgebiet lag in der Vermögensplanung und -strukturierung von Familienvermögen, im Private Banking und klassischen Bankdienstleistungen für Privatkunden.

website: http://www.vadianbank.ch/

Acrevis Bank (Q342662)
item type: Regional bank
Summary from Deutsch / German Wikipedia (dewiki)

Die acrevis Bank AG mit Sitz in St. Gallen ist eine Schweizer Regionalbank mit Marktgebiet zwischen Bodensee und Zürichsee. Die Bank entstand durch den Zusammenschluss der Bank CA St. Gallen und der Swissregiobank im Jahre 2011. acrevis beschäftigt rund 170 Mitarbeiter, betreut über 55'000 Kunden und weist eine Bilanzsumme von 4,9 Milliarden Franken auf. acrevis wird von mehr als 10'000 regionalen Aktionären getragen.

website: http://www.acrevis.ch/

Steinerburg (Q1433803)
item type: castle / castle ruin
Summary from Deutsch / German Wikipedia (dewiki)

Die Steinerburg steht in Obersteinach im heutigen Kanton St. Gallen in der Schweiz und wurde Anfang des 13. Jahrhunderts hauptsächlich aus Findlingen erbaut. Heute ist die Burg eine rege besuchte Burgruine.

Street address: Burgstrasse (from Wikidata)

Rapperswil-Jona–Technikum (Q8987580)
item type: archaeological site
Summary from English Wikipedia (enwiki)

Rapperswil-Jona–Technikum is one of the 111 serial sites of the UNESCO World Heritage Site Prehistoric pile dwellings around the Alps, of which are 56 located in Switzerland. Located on a small former island on upper Lake Zürich in Rapperswil, a locality of the municipality of Rapperswil-Jona in the Canton of St. Gallen. Due to its location on a former island at the medieval Heilig Hüsli bridge chapel, the site sometimes is also referred to Rapperswil Heilighüsli or Inseldorf, meaning island village.

Street address: Seedamm (from Wikidata)

website: http://www.palafittes.org/en/index.html

Gräpplang Castle (Q1012088)
item type: castle / archaeological site / castle ruin
Summary from English Wikipedia (enwiki)

Gräpplang Castle is a castle in the municipality of Flums of the Canton of St. Gallen in Switzerland. It is a Swiss heritage site of national significance. Gräpplang is mentioned around the middle of the 13th century as the administrative seat of the Hochstift Chur, pledged to Ulrich von Flums in 1292 and sold to the Tschudi family in 1528, whose descendants remained owners until 1767.

University of Applied Sciences of Eastern Switzerland (Q913268)
item type: Fachhochschule
Summary from English Wikipedia (enwiki)

The University of Applied Sciences of Eastern Switzerland (German: Fachhochschule Ostschweiz, FHO) is a governing body of the four Universities of Applied Science in Eastern Switzerland. They are located in St. Gallen, Rapperswil, Chur and Buchs.

website: http://www.fho.ch

Ringelspitz (Q15137)
item type: mountain
Summary from English Wikipedia (enwiki)

The Ringelspitz (also known as Piz Barghis) is a mountain of the Glarus Alps, located on the border between the Swiss cantons of St. Gallen and Graubünden. Reaching a height of 3,248 metres above sea level, it is the highest summit in the canton of St. Gallen. It is split between three municipalities: Pfäfers (St. Gallen), Trin and Tamins (Graubünden).

Kapelle St. Wendelin, Wagen (Q14541330)
item type: church building
Summary from Deutsch / German Wikipedia (dewiki)

Die Kapelle St. Wendelin ist eine römisch-katholische Kapelle in Wagen, einem Ortsteil der Schweizer Gemeinde Rapperswil-Jona im Kanton St. Gallen.

Rheintaler Binnenkanalwerke (Q2147988)
item type: run-of-the-river hydro power station
Summary from Deutsch / German Wikipedia (dewiki)

Die Rheintaler Binnenkanalwerke sind drei baugleiche Laufkraftwerke der St. Gallisch-Appenzellischen Kraftwerke AG. Die jährliche Stromproduktion liegt bei 6.2 GWh.

Rapperswil Rose Gardens (Q14541552)
item type: park / rose garden
Summary from English Wikipedia (enwiki)

The Rapperswil Rose Gardens are privately established small rose gardens probably dating back to the early years of the former independent town of Rapperswil. They are located in the present city of Rapperswil-Jona, Canton of St. Gallen, in Switzerland.

Schwänbergbrücke (Q29650576)
item type: wooden bridge / covered bridge

Street address: Schwänberg; Wissenbach (from Wikidata)

Tierwis (Q55852386)
item type: mountain hut

website: https://www.tierwis.ch/

St.Gallen-Bodensee Tourism (Q55557482)
item type: visitor center

Street address: Bankgasse 9, 9001 St.Gallen, Schweiz (from Wikidata)

website: http://www.st.gallen-bodensee.ch/

Reformed Church (Q55412490)
item type: church building
Summary from Deutsch / German Wikipedia (dewiki)

Die Reformierte Kirche Buchs SG wurde 1931/32 als Ersatz für eine kleinere Kirche am gleichen Ort, die am 16. März 1931 durch Sprengung abgerissen wurde, errichtet. Der 82 Meter hohe Turm gilt als der erste ganz aus Beton gebaute Kirchturm der Schweiz. Die Reformierte Kirche Buchs SG ist damit die sechsthöchste Kirche der Schweiz. Sie wurde am 28. Februar 1932 eingeweiht und hat Sitzplätze für 650 Personen.

Kraftwerk Giessen (Q1786104)
item type: pumped-storage hydroelectricity
Summary from Deutsch / German Wikipedia (dewiki)

Das Wasserkraftwerk Giessen liegt an der Thur bei Nesslau-Krummenau, im südlichen Toggenburg. Das Werk gehört zur St. Gallisch-Appenzellische Kraftwerke AG und produziert jährlich rund 5,8 GWh.

website: https://www.sak.ch/ueber-sak/kraftwerke-und-netze/kraftwerke/wasserkraftwerke#griessen

Fründsberg Castle (Q5506774)
item type: castle / archaeological site
Summary from English Wikipedia (enwiki)

Fründsberg Castle is a castle in the municipality of Goldingen of the Canton of St. Gallen in Switzerland. It is a Swiss heritage site of national significance.

Reformierte Kirche Ebnat-Kappel (Q14757783)
item type: church building
Summary from Deutsch / German Wikipedia (dewiki)

Die reformierte Kirche Ebnat ist eine barocke Landkirche des Baumeisters Hans Ulrich Grubenmann in der Toggenburger Gemeinde Ebnat-Kappel.

Street address: Ebnaterstrasse 21 (from Wikidata)

Busskirch (Q692055)
item type: village
Summary from English Wikipedia (enwiki)

Busskirch is a village (Kirchdorf) within the municipality of Rapperswil-Jona in the canton of St. Gallen, Switzerland.

This item might be defunct. The English Wikipedia article is in these categories: Former municipalities of the canton of St. Gallen
Marienburg (Q1558177)
item type: gymnasium
Summary from Deutsch / German Wikipedia (dewiki)

Das Gymnasium Marienburg war eine private Internats- und Tagesschule mit angeschlossenem Knaben- und Mädcheninternat in Thal bei Rheineck im Kanton St. Gallen. Das Gymnasium, ursprünglich durch Steyler Missionare gegründet, befindet sich in einer Schlossanlage, bis 1929 Weinburg genannt, die dem Fürstenhaus Hohenzollern-Sigmaringen vornehmlich als Herbstsitz diente. Im Sommer 2012 stellten das Internat und die Schule ihre Tätigkeit wegen finanzieller Probleme ein.

St. Nikolaus (Q2083129)
item type: church building
Summary from Deutsch / German Wikipedia (dewiki)

Die Pfarrkirche St. Nikolaus ist ein Nikolaus von Myra geweihtes römisch-katholisches Kirchengebäude in Altstätten im Kanton St. Gallen der Schweiz. Sie befindet sich im historischen Stadtkern, unweit der Hauptstrasse. Ein Gotteshaus an diesem Ort wurde bereits 1278 erwähnt.

Street address: Kirchplatz (from Wikidata)

Mariae Himmelfahrt & St. Valentin (Q14912740)
item type: church building
Summary from Deutsch / German Wikipedia (dewiki)

Die Pfarrkirche Maria Himmelfahrt ist eine römisch-katholische Kirche in Jona, einem Ortsteil der Schweizer Gemeinde Rapperswil-Jona im Kanton St. Gallen.

Kraftwerk Kubel (Q1676749)
item type: hydroelectric power station
Summary from Deutsch / German Wikipedia (dewiki)

Das Wasserkraftwerk Kubel liegt im Südwesten der Stadt St. Gallen und war das erste Speicherkraftwerk der Schweiz. Das Kubelwerk ist das grösste Kraftwerk der St. Gallisch-Appenzellische Kraftwerke AG. Die jährliche Stromproduktion beträgt 32,39 GWh.

Reformierte Kirche (Q2137065)
item type: church building
Summary from Deutsch / German Wikipedia (dewiki)

Die Reformierte Kirche Sevelen ist ein evangelisch-reformiertes Gotteshaus in Sevelen im Kanton St. Gallen. Das Gebäude steht unter kantonalem Denkmalschutz.

Street address: Chirchgass (from Wikidata)

St. Luzius und Florinus (Q29786958)
item type: church building

Street address: Klosgasse (from Wikidata)

St. Peter (Q29787003)
item type: church building / architectural structure

Street address: St. Peterstrasse 6 (from Wikidata)

Reformierte Kirche Bruggen (Q1377965)
item type: church building
Summary from Deutsch / German Wikipedia (dewiki)

Die reformierte Kirche Bruggen in der heutigen Stadt St. Gallen wurde zwischen 1903 und 1906 in der damals noch selbständigen Gemeinde Straubenzell gebaut. Sie war auch die erste reformierte Kirche der 1902 gegründeten evangelisch-reformierten Kirchgemeinde Straubenzell. Die Kirche besteht aus einem kreuzförmigen Zentralbau, dem seitlich ein Turm mit Spitzdach angebaut wurde.

Toggenburger Bank (Q1557704)
item type: bank / business enterprise
Summary from English Wikipedia (enwiki)

Toggenburger Bank is one of the original predecessor banks to the Union Bank of Switzerland and ultimately UBS. Established in 1863, the bank merged with the Bank in Winterthur in 1912 to form the Union Bank of Switzerland.

This item might be defunct. The English Wikipedia article is in these categories: 1912 disestablishments in Switzerland, Defunct banks of Switzerland
stade de l'Espenmoos (Q22343297)
item type: stadium
Summary from Français / French Wikipedia (frwiki)

Le stade de l'Espenmoos est un stade de la ville de Saint-Gall en Suisse, construit en 1910 et rénové en 2008.

Holzsteg Rapperswil–Hurden (Q14549979)
item type: wooden bridge
Summary from Deutsch / German Wikipedia (dewiki)

Mit Holzsteg Rapperswil–Hurden wird die am 6. April 2001 eröffnete Rekonstruktion der historischen Holzbrücken zwischen Rapperswil und Hurden bezeichnet. Sie ermöglicht eine Fussgänger-Verbindung zwischen Rapperswil und Hurden auf dem Gebiet des oberen Zürichsees sowie die historische Wegführung des bei Jakobspilgern beliebten Schwabenwegs von Konstanz über den Etzelpass nach Einsiedeln.

Galgentobel (Q1492040)
item type: valley
Summary from Deutsch / German Wikipedia (dewiki)

Das Galgentobel ist ein schmales Tal im Osten der Stadt St. Gallen. Es wird von der Steinach durchflossen, die beim Espenmoos ihren unterirdischen Kanal verlässt und ab hier wieder offen fliesst. Das Tal macht den oberen Teil des Steinachtobels aus (wobei die beiden Namen auch synonym verwendet werden), der Name Galgentobel ist jedoch der ältere.

Main post office building in St. Gallen (Q1589573)
item type: building
Summary from Deutsch / German Wikipedia (dewiki)

Die Hauptpost der Stadt St. Gallen befindet sich am Bahnhofsplatz gegenüber dem Bahnhof. Sie wurde als drittes Postgebäude der Stadt zwischen 1911 und 1915 erbaut.

Street address: Bahnhofplatz 5 (from Wikidata)

Schwendisee (Q1800177)
item type: lake
Summary from English Wikipedia (enwiki)

Schwendisee is a small lake above Wildhaus on the slopes of the Churfirsten, in Toggenburg, Canton of St. Gallen, Switzerland. Besides the main lake (Vorderer Schwendisee), there is a smaller lake nearby (Hinterer Schwendisee).

Maag (Q473709)
item type: stream
Summary from Deutsch / German Wikipedia (dewiki)

Die Maag, auch Weeser Linth genannt, ist ein Bach in der Schweiz bei Weesen im Kanton St. Gallen. Früher leitete die Maag das Wasser aus dem Walensee in die Linth ab. Diese limnologische Aufgabe übernahm im Zusammenhang der Linthkorrektur (von 1807 bis 1822) der Linthkanal. Der verbleibende Teil der Maag fliesst im Norden des damals neu entstandenen Kanals und mündet unterhalb des Biberlichopfs in den Linthkanal.

Stausee Mapragg (Q5820291)
item type: reservoir
Summary from English Wikipedia (enwiki)

Stausee Mapragg (Mapragg reservoir) is located at Pfäfers in the Canton of St. Gallen, Switzerland. Its surface area is 26 ha (64 acres). The reservoir and Gigerwaldsee are operated by Kraftwerke Sarganserwald (NOK group) for pumped-storage hydroelectricity.

Seeztal (Q682646)
item type: valley
Summary from English Wikipedia (enwiki)

The Seeztal (or Seez Valley) is a valley of the canton of St. Gallen, Switzerland, extending to the east of Lake Walen for some 10 km, formed by the river Seez. The valley appears to be a left branch off the Rhine valley at Sargans, but there is a divide at Mels. Situated in the Seeztal are the municipalities of Walenstadt (425 m), Flums (453 m) and Mels (500 m).

Holzbrücke Rapperswil-Hurden (Q1625439)
item type: wooden bridge / footbridge
Summary from English Wikipedia (enwiki)

Holzbrücke Rapperswil-Hurden is a wooden pedestrian bridge between the city of Rapperswil and the village of Hurden crossing the upper Lake Zürich (Obersee) in Switzerland. The prehistoric timber piles discovered to the west of the Seedamm date back to 1523 BC. The island settlement Technikum is a prehistoric pile-dwelling (or stilt house) settlement which is part of the UNESCO World Heritage Site Prehistoric Pile dwellings around the Alps. The first wooden footbridge led across Lake Zürich, followed by several reconstructions at least until the late 2nd century AD when the Roman Empire built a 6 metres (20 ft) wide wooden bridge. Between 1358 and 1360, Rudolf IV, Duke of Austria, built a 'new' wooden bridge across the lake that was used until 1878. On 6 April 2001, the reconstructed wooden footbridge was opened, being the longest wooden bridge in Switzerland.

Toggenburg (Skigebiet) (Q2438761)
item type: ski resort
Summary from Deutsch / German Wikipedia (dewiki)

Das Skigebiet Toggenburg in Wildhaus-Unterwasser-Alt St. Johann liegt im Ostschweizer Kanton St. Gallen im Obertoggenburg. Seit der Wintersaison 2019/20 ist wegen des Streits der beiden grössten Bergbahnunternehmungen das Skigebiet Toggenburg in die beiden Skigebiete oberhalb Unterwasser/Alt St. Johann (Skigebiet Chäserrugg) und Wildhaus (Skigebiet Wildhaus) getrennt.

Reformierte Kirche von Oberuzwil (Q14757776)
item type: church building
Summary from Deutsch / German Wikipedia (dewiki)

Die reformierte Kirche Oberuzwil ist ein barockes Kirchengebäude von Hans Ulrich Grubenmann in Oberuzwil.

Street address: Wilerstrasse (from Wikidata)

St. Martin Bruggen (Q1649891)
item type: church building
Summary from Deutsch / German Wikipedia (dewiki)

Die katholische Kirche St. Martin Bruggen befindet sich im St. Galler Stadtteil Bruggen, auf dem Gebiet der ehemals selbständigen Gemeinde Straubenzell. Als dritte Kirche, wurde sie zwischen

Kirche Oberhelfenschwil (Q1742652)
item type: church building / simultaneum
Summary from Deutsch / German Wikipedia (dewiki)

Die Kirche Oberhelfenschwil ist ein paritätisch von Reformierten und Katholiken genutztes Gotteshaus in Oberhelfenschwil im st.-gallischen Toggenburg.

Street address: Dorfstrasse 25 (from Wikidata)

Capuchin Friary (Q301567)
item type: church building / monastery / religious community
Summary from English Wikipedia (enwiki)

The Capuchin Friary, Rapperswil, (German: Kapuzinerkloster Rapperswil) is a Capuchin friary located in Rapperswil in the Canton of St. Gallen, Switzerland.

Street address: Endingerstrasse 9 (from Wikidata)

website: http://www.klosterrapperswil.ch

Kreuzbleichhalle (Q6436889)
item type: gymnasium
Summary from English Wikipedia (enwiki)

Kreuzbleichhalle (Sporthalle Kreuzbleiche) is an indoor sporting arena located in St. Gallen, Switzerland. The capacity of the arena is 4,000 people. It hosted some matches at the 2006 European Men's Handball Championship and is the home arena of the TSV St. Otmar team handball club.

Wydenchlösterli (Q11722171)
item type: church building
Summary from Deutsch / German Wikipedia (dewiki)

Das ehemalige Franziskanerinnen-Kloster Wyden – allgemein bekannt als Wydenchlösterli – in der Schweizer Stadt Rapperswil-Jona wurde 1259 gegründet und im Vorfeld der Reformation 1521 aufgelöst.

Lindenhof (Q14541553)
item type: square
Summary from English Wikipedia (enwiki)

Lindenhof in Rapperswil is a moraine hill and a public square being the historic center of Rapperswil, Switzerland.

Burg Starkenstein (Q2664418)
item type: castle / castle ruin
Summary from Deutsch / German Wikipedia (dewiki)

Die Burg Starkenstein war eine Höhenburg zwischen Stein und Starkenbach im Kanton St. Gallen in der Schweiz. Die Burg wurde vom Volk «Stein» genannt. Der Name ging später auf einen tiefer unten gelegenen Hof und dann auf das angrenzende Dorf Stein über.

Reformierte Kirche Brunnadern (Q14757779)
item type: church building
Summary from Deutsch / German Wikipedia (dewiki)

Die reformierte Kirche Brunnadern ist eine barocke Landkirche des Baumeisters Johann Ulrich Grubenmann in Brunnadern SG (Gemeinde Neckertal).

Street address: Dorfstrasse 29, Brunnadern (from Wikidata)

Rheintaler Binnenkanal (Q2147997)
item type: canal
Summary from Deutsch / German Wikipedia (dewiki)

Der Rheintaler Binnenkanal ist ein künstlich angelegtes Binnengewässer im St. Galler Rheintal.

Ofenloch (Q1669081)
item type: valley
Summary from Deutsch / German Wikipedia (dewiki)

Das Ofenloch ist eine Schlucht und eine Grotte im Toggenburg unweit der Schwägalp im Schweizer Kanton St. Gallen. In diesem Gebiet entspringt der Necker, der bei Lütisburg in die Thur fliesst. Das Ofenloch wird auch als Grand Canyon der Ostschweiz bezeichnet.

Bruggen (St. Gallen) (Q992299)
item type: neighborhood
Summary from Deutsch / German Wikipedia (dewiki)

Bruggen ist ein westliches Quartier der Schweizer Stadt St. Gallen mit rund 12'000 Einwohnern. Die altersmässige Zusammensetzung der Bevölkerung entspricht ziemlich genau dem städtischen Durchschnitt mit einem um 2 % erhöhten Anteil an Jugendlichen und entsprechend weniger Erwerbstätigen und Rentnern. Der Ausländeranteil ist mit 31 % nur um ein Prozent höher als im städtischen Durchschnitt. Allerdings ist der Anteil an Europäern aus dem Nicht-EU-Raum mit 12 % um die Hälfte höher als der städtische Mittelwert von 8 %. Bruggen grenzt an die drei St. Galler Quartiere Winkeln (westlich und nördlich), Lachen (nordöstlich) und Riethüsli (südöstlich) im Süden dazu noch an die Appenzell Ausserrhoder Gemeinden Stein AR und Teufen AR.

St. Georgen (Q21050914)
item type: neighborhood
Summary from Deutsch / German Wikipedia (dewiki)

St. Georgen ist ein Quartier der Schweizer Stadt St. Gallen.

Rapperswil-Jona/Hombrechtikon–Feldbach (Q8987623)
item type: archaeological site
Summary from English Wikipedia (enwiki)

Rapperswil-Jona/Hombrechtikon–Feldbach or commonly Seegubel is one of the 111 serial sites of the UNESCO World Heritage Site Prehistoric pile dwellings around the Alps, of which are 56 located in Switzerland.

Street address: Kempraten (from Wikidata)

website: http://www.palafittes.org/en/index.html

Reformierte Kirche Wattwil (Q16292659)
item type: church building
Summary from Deutsch / German Wikipedia (dewiki)

Die reformierte Kirche Wattwil ist ein ehemals paritätisches Kirchengebäude aus der Zeit der Industrialisierung des Toggenburgs.

Street address: Kirchenrain (from Wikidata)

Rapperswil Castle (Q1354897)
item type: castle
Summary from English Wikipedia (enwiki)

Rapperswil Castle (Swiss German: Schloss Rapperswil) is a castle, built in the early 13th century AD by the House of Rapperswil in the former independent city of Rapperswil.

Street address: Lindenhof (from Wikidata)

A1-Sitterviadukt (Q2290636)
item type: bridge / road bridge
Summary from Deutsch / German Wikipedia (dewiki)

Das Sitterviadukt ist die Autobahnbrücke der A1 über die Sitter bei St. Gallen.

Geopark Sardona (Q18411936)
item type: geopark
Summary from Deutsch / German Wikipedia (dewiki)

Der Geopark Sardona ist ein regionaler Geopark, der Erdgeschichte in einem zusammenhängenden Gebiet der Schweizer Kantone St. Gallen, Glarus und Graubünden erlebbar machen will. Kerngebiet ist die Tektonikarena Sardona mit der Glarner Hauptüberschiebung, die 2008 von der UNESCO als Weltnaturerbe aufgenommen wurde.

Hohgrat (Q15234)
item type: mountain
Summary from English Wikipedia (enwiki)

The Hohgrat (also known as Groot) is a mountain located on the border between the Swiss cantons of Thurgau and St. Gallen. Reaching a height of 996 metres above sea level, it is the highest point of the canton of Thurgau.

Reformierte Kirche Bad Ragaz (Q1380527)
item type: church building
Summary from Deutsch / German Wikipedia (dewiki)

Die Evangelische Kirche Bad Ragaz (seltener Reformierte Kirche Bad Ragaz) ist ein evangelisch-reformiertes Gotteshaus in Bad Ragaz im Kanton St. Gallen. Die Kirche liegt an der Maienfelder Strasse am östlichen Ortseingang.

Street address: Maienfelderstrasse 15 (from Wikidata)

Kobelwald Kristallhöhle (Q1789142)
item type: cave / show cave
Summary from Deutsch / German Wikipedia (dewiki)

Die Kristallhöhle Kobelwald liegt in der Gemeinde Oberriet im St. Galler Rheintal, am Fusse des Alpsteingebietes.

Kempraten (Q527092)
item type: human settlement / archaeological site
Summary from English Wikipedia (enwiki)

Kempraten-Lenggis is a village (Kirchdorf) within the municipality of Rapperswil-Jona, Wahlkreis (constituency) of See-Gaster in the canton of St. Gallen in Switzerland. The remains of the Gallo-Roman settlement Centum Prata are one of the most important archaeological sites in the canton of St. Gallen; Centrum Prata is located at the so-called Kempratnerbucht, in Rapperswil and Busskirch on Zürichsee lake shore.

website: http://www.rapperswil-jona.ch

Bildkapelle (Q15788623)
item type: church building
Summary from Deutsch / German Wikipedia (dewiki)

Die Bildkapelle in St. Gallen ist eine der heiligen Barbara gewidmete Kapelle im St. Galler Stadtteil Winkeln. Sie befindet sich in unmittelbarer Nähe zur AFG Arena.

Wartenstein Castle (Q1014494)
item type: castle / castle ruin
Summary from English Wikipedia (enwiki)

Wartenstein Castle is a castle in the municipality of Pfäfers of the Canton of St. Gallen in Switzerland. It is a Swiss heritage site of national significance.

Street address: Burgweg (from Wikidata)

Sportanlage Buechenwald (Q2312361)
item type: football stadium
Summary from Deutsch / German Wikipedia (dewiki)

Die Sportanlage Buechenwald ist ein Sportstadion in Gossau SG. Es wurde am 18. Mai 1952 eingeweiht und ist das Heimstadion des FC Gossau. Das Stadion verfügt über eine Flutlichtanlage, seit 2006 besteht die Spielfläche aus Kunstrasen. Die Kapazität beträgt rund 3'500 Zuschauer, davon sind 3'000 Sitzplätze und 500 Stehplätze.

Hauser & Wirth (Q1591119)
item type: art gallery
Summary from English Wikipedia (enwiki)

Hauser & Wirth is a Swiss contemporary and modern art gallery.

website: https://www.hauserwirth.com/

Kloster Magdenau (Q1483472)
item type: monastery / religious community
Summary from Deutsch / German Wikipedia (dewiki)

Das Kloster Magdenau (lat. Abbatia B. M. V. de Augia Virginum) ist eine Zisterzienserinnenabtei in der Ortschaft Wolfertswil, Gemeinde Degersheim, Schweiz.

Street address: Magdenau (from Wikidata)

Reformed church in Sargans (Q2137035)
item type: church building
Summary from Deutsch / German Wikipedia (dewiki)

Die reformierte Kirche Sargans ist ein evangelisch-reformiertes Gotteshaus in Sargans im Kanton St. Gallen. Die Kirche steht im Nordwesten des Städtchens an der Zürcherstrasse.

Hochmättli (Q5875398)
item type: mountain
Summary from English Wikipedia (enwiki)

The Hochmättli is a mountain of the Glarus Alps, located on the border between the Swiss cantons of Glarus and St. Gallen. It lies in the Murgtal, near the Murgsee, south of the Walensee.

Heiligkreuzkirche Kirchberg (Q1595372)
item type: church building
Summary from Deutsch / German Wikipedia (dewiki)

Die römisch-katholische Heiligkreuzkirche (auch Peter-und-Paul-Kirche) in Kirchberg SG wurde im Jahre 1215 erstmals urkundlich erwähnt.

Street address: Wilerstrasse (from Wikidata)

Kapelle St. Ursula (Q14541481)
item type: church building
Summary from Deutsch / German Wikipedia (dewiki)

Die Kapelle St. Ursula ist eine römisch-katholische Kirche in Kempraten und Rapperswil, zwei Ortsteilen der Schweizer Gemeinde Rapperswil-Jona im Kanton St. Gallen.

Kapelle St. Peter und Paul (Q1266951)
item type: church building
Summary from Deutsch / German Wikipedia (dewiki)

Die Kapelle St. Peter und Paul war eine Kapelle im heutigen Stadtteil Rotmonten der Stadt St. Gallen. Ihre Entstehung wird in der Mitte des 10. Jahrhunderts vermutet. Sie wurde 1771 abgebrochen.

St. Martin Busskirch (Q11722170)
item type: church building
Summary from Deutsch / German Wikipedia (dewiki)

Die Kirche St. Martin war bis 1945 eine römisch-katholische Pfarrkirche im Kirchdorf Busskirch in Jona, einem Ortsteil der Schweizer Gemeinde Rapperswil-Jona im Kanton St. Gallen.

Notenstein Privatbank (Q2002027)
item type: credit institution / business enterprise
Summary from English Wikipedia (enwiki)

Notenstein La Roche Private Bank was a Swiss private bank headquartered in St. Gallen and CHF 16.8 billion of client assets under management. The private bank, which had belonged to Raiffeisen (Switzerland) since 2012, was sold to Bank Vontobel in July 2018 and was fully integrated into that banking group as of 30 September 2018.

website: http://www.notenstein.ch

Lyoness (Q1878916)
item type: pyramid scheme / public company / multi-level marketing company
Summary from English Wikipedia (enwiki)

myWorld, formerly Lyoness, is a multi-level marketing company established in Austria in 2003. According to Lyoness, the company was active in more than 40 countries, spread over six continents, and their shopping community consisted of more than five million members as of 2016. In several countries Lyoness is suspected as being, or ruled as being, a pyramid scheme.

website: https://www.lyoness-corporate.com

Council of the Bishops' Conferences of Europe (Q147132)
item type: organization
Summary from English Wikipedia (enwiki)

The Council of the Bishops' Conferences of Europe (Latin: Consilium Conferentiarum Episcoporum Europae;,CCEE) is a conference of the presidents of the 33 Roman Catholic episcopal conferences of Europe, the Archbishop of Luxembourg, the Archbishop of Monaco, Maronite Catholic Archeparch of Cyprus, the Roman Catholic Bishop of Chişinău, the Ruthenian Catholic Eparch of Mukacheve, and the Apostolic Administrator of Estonia.

website: http://www.ccee.eu

Altes Zeughaus Rapperswil (Q14541537)
item type: armory
Summary from Deutsch / German Wikipedia (dewiki)

Das Alte Zeughaus in Rapperswil, einem Ortsteil der Schweizer Gemeinde Rapperswil-Jona im Kanton St. Gallen, wurde 1862 als Zeughaus erbaut.

Street address: Neue Jonastrasse 72 (from Wikidata)

Schwanen Hotel (Q57239214)
item type: restaurant / hotel

Street address: Webergasse 23, 9000 St. Gallen (from Wikidata)

website: http://www.schwanenpizza.ch/

Haus Steiner (Q29786983)
item type: house

Street address: Scheftenauerstrasse 1246 (from Wikidata)

Greifenstein (Q19957914)
item type: castle / architectural structure

Street address: Felsenstrasse 7, 9 (from Wikidata)

St. Peter und Paul Rotmonten (Q28106905)
item type: church building
Summary from Deutsch / German Wikipedia (dewiki)

Die Kirche St. Peter und Paul ist die römisch-katholische Kirche von Rotmonten, dem nördlichsten Quartier der Stadt St. Gallen.

Katholisches Schulhaus, St. Gall (Q57963360)
item type: school building
Summary from Deutsch / German Wikipedia (dewiki)

Das ehemalige katholische Schulhaus in St. Gallen wurde als Teil des Stiftsbezirks 1983 von der UNESCO in das Verzeichnis des schützenswertens Weltkulturerbes aufgenommen. Das Bauwerk im Stil des Klassizismus wurde 1840 erbaut.

Murgseen (Q375968)
item type: lake
Summary from English Wikipedia (enwiki)

Murgseen are a group of lakes in Murgtal (Murg valley) in the Canton of St. Gallen, Switzerland. The three lakes are drained by the Murgbach river, which empties into Lake Walen at Murg in the municipality of Quarten.

Magletsch (Q16854559)
item type: fortress
Summary from Deutsch / German Wikipedia (dewiki)

Die Festung Magletsch (Armeebezeichnung A 6020 «Der Hammer») ist eine 1940 erbaute, unterirdische Verteidigungsanlage bei Gretschins, Gemeinde Wartau im Schweizer Kanton St. Gallen. Sie besteht aus einem Artilleriewerk mit Aussenanlagen und Gegenwerken und bildet den nördlichsten Eckpfeiler der Festung Sargans. Mit sieben Kanonen war sie eines der stärksten und grössten Artilleriewerke des Reduits und der Schweizer Armee. Mit der Armeereform 1995 wurde sie als Kampfanlage aufgehoben, ein Teil der Festung kann seit 2000 als Museum besichtigt werden.

Alt-Toggenburg (Q1010734)
item type: castle ruin
Summary from Deutsch / German Wikipedia (dewiki)

Die Burg Alt-Toggenburg ist eine abgegangene Höhenburg auf dem Iddaberg auf dem Gebiet der heutigen Gemeinde Kirchberg SG und war die Stammburg des Grafengeschlechts der Toggenburger. Seit 1861 befindet sich auf dem Burgareal die Wallfahrtsstätte St. Iddaburg zur Verehrung der heiligen Idda von Toggenburg.

Street address: Iddaburg (from Wikidata)

Furgglenfirst (Q8537694)
item type: mountain
Summary from English Wikipedia (enwiki)

The Furgglenfirst is a multi-summited mountain of the Appenzell Alps located on the border between the Swiss cantons of Appenzell Innerrhoden and St. Gallen.

Grünfeld stadium (Q26868807)
item type: stadium
Summary from Deutsch / German Wikipedia (dewiki)

Das Stadion Grünfeld ist die Heimspielstätte des Fussballvereins FC Rapperswil-Jona aus der Promotion League und befindet sich in Jona im Kanton St. Gallen.

Pfarrkirche St. Pankratius (Q14541315)
item type: church building
Summary from Deutsch / German Wikipedia (dewiki)

Die Kirche St. Pankraz ist eine römisch-katholische Kirche in Bollingen, einem Ortsteil der Schweizer Gemeinde Rapperswil-Jona im Kanton St. Gallen.

Werdenberg (Q693725)
item type: Ortsteil
Summary from Deutsch / German Wikipedia (dewiki)

Werdenberg ist eine Ortschaft mit historischem Stadtrecht im ostschweizerischen Kanton St. Gallen. Das Städtchen Werdenberg gehört zur Gemeinde Grabs und liegt 0,5 km westlich von Buchs. Es rühmt sich, mit ungefähr 55–60 Einwohnern die kleinste Stadt der Schweiz zu sein. Von den rund 40 Häusern dienen einige nur als Ferienhäuser. Wegen seiner sehr gut erhaltenen mittelalterlichen Häuser und des Museums im Schloss Werdenberg wird Werdenberg oft von Touristen besucht. Seit 1985 finden im Schloss Werdenberg die Werdenberger Schloss-Festspiele statt.

website: http://www.werdenberg.ch

Furkels (Q1474996)
item type: museum / fortress / construction
Summary from Deutsch / German Wikipedia (dewiki)

Das Artillerie-Werk Festung Furggels (ältere Bezeichnung Furkels, Armeebezeichnung A 6355) liegt auf dem St. Margretenberg (Pfäfers) bei Bad Ragaz in der Schweiz. Das 1940 schussbereite Werk wurde 1998 stillgelegt, am 31. Oktober 2002 aus der Geheimhaltung entlassen, von der Schweizer Armee verkauft und ist seit 2010 als Museum mit Gastronomiebetrieb geöffnet.

website: https://swissmountainfestung.ch/

Steinbruch Schollberg (Q56221473)
item type: mine
Summary from Deutsch / German Wikipedia (dewiki)

Der Steinbruch Schollberg ist ein Bergwerk in der Schweiz auf dem Gebiet des Dorfes Trübbach der politischen Gemeinde Wartau im St. Galler Rheintal.

Spinnerei Brändli (Q14544259)
item type: building
Summary from Deutsch / German Wikipedia (dewiki)

Die Spinnerei Brändlin (ehemals Spinnerei Gebrüder Brändlin) ist ein ehemaliger Spinnereibetrieb in Jona, einem Ortsteil der Schweizer Gemeinde Rapperswil-Jona im Kanton St. Gallen.

Street address: Holzwiesenstrasse 33–37 (from Wikidata)

OLMA (Q2007682)
item type: trade fair
Summary from Deutsch / German Wikipedia (dewiki)

Die OLMA Schweizer Messe für Landwirtschaft und Ernährung (bis 1945 Ostschweizerische Land- und Milchwirtschaftliche Ausstellung, 1946–2003 OLMA, Schweizer Messe für Land- und Milchwirtschaft) ist eine seit 1943 – in der Regel – jährlich durchgeführte landwirtschaftliche Messe in St. Gallen.

Rapperswil Oldtown (Q8987319)
item type: old town
Summary from Deutsch / German Wikipedia (dewiki)

Die Altstadt von Rapperswil bildet den historischen Stadtkern von Rapperswil, einem Ortsteil der Schweizer Gemeinde Rapperswil-Jona im Kanton St. Gallen.

Gonzen iron mine (Q24449579)
item type: mine
Summary from Deutsch / German Wikipedia (dewiki)

Das Eisenbergwerk Gonzen ist seit 1983 ein Schaubergwerk am Gonzen in Vild bei Sargans im Schweizer Kanton St. Gallen. Das Bergwerk mit rund 90 km Stollen und Strecken war bis 1966 in Betrieb und ist ein Kulturgut von nationaler Bedeutung. Abgebaut wurden Eisen- und Manganerze, vor allem Hämatit, Magnetit und Hausmannit.

Archiv für Frauen- und Geschlechtergeschichte Ostschweiz (Q27488962)
item type: memory institution / special archive

Street address: Florastrasse 6 (from Wikidata)

website: http://www.frauenarchivostschweiz.ch

Südostquartier (Q56293533)
item type: neighborhood
Summary from Deutsch / German Wikipedia (dewiki)

Das Südostquartier ist ein Stadtteil der Stadt St. Gallen im Kanton St. Gallen in der Schweiz. Der historische wichtigste Teil des Quartiers ist das Linsebühl. In den Quartierportraits der Stadt St. Gallen wird es als ein «vielfältiges, unterschätztes Quartier mit einfachen bis gehobenen Wohnangeboten, mit schönen Cafés und Restaurants sowie vielen Gewerbebetrieben, mit bedeutenden Schulen, mit Stadt- und Figurentheater sowie Museen, mit Stadtpark und Volière, mit etablierten Alterszentren und Spitälern» beschrieben.

Nöllenbrücke (Q62687032)
item type: bridge
Summary from Deutsch / German Wikipedia (dewiki)

Die Nöllenbrücke (401 m ü. A.) liegt auf dem Gemeindegebiet der Gemeinde Widnau in Sankt Gallen, Schweiz. Sie steht im Eigentum der Gemeinde Widnau.

Rietbrücke (Q63183387)
item type: bridge
Summary from Deutsch / German Wikipedia (dewiki)

Die Rietbrücke ist eine Strassenbrücke in der Schweizer Gemeinde Diepoldsau in dem zum Kanton St. Gallen gehörenden Teil des Rheintals.

Clientis Biene Bank im Rheintal (Q1101043)
item type: cooperative banking
Summary from Deutsch / German Wikipedia (dewiki)

website: https://bienebank.clientis.ch/

University Archives St. Gallen (HSG) (Q27488993)
item type: memory institution / academic archive

Street address: Dufourstrasse 50 (from Wikidata)

website: https://www.unisg.ch/de/universitaet/hsgservices/beratung/beratungsstellen/uniarchiv

Kloster Magdenau (OCist) (Q63797792)
item type: archive / memory institution

Street address: Magdenau 911 (from Wikidata)

website: http://www.kloster-magdenau.ch

Tal der Demut (Q23784135)
item type: event venue
Summary from Deutsch / German Wikipedia (dewiki)

Die Sporthalle Tal der Demut ist eine der grössten Veranstaltungsstätten in St. Gallen, welche im Sommer 2006 eröffnet wurde.

Rest area Rheintal (Q17325821)
item type: toll
Summary from Deutsch / German Wikipedia (dewiki)

Die Autobahnraststätte Rheintal (früher auch Autobahnraststätte Werdenberg) liegt an der A13 (E 43) neben dem Damm des Alpenrheins auf dem Gebiet der politischen Gemeinde Sevelen im Kanton St. Gallen (Schweiz) bzw. vis-à-vis dem Hauptort des Fürstentums Liechtenstein, Vaduz.

Rhine Vally (Q15408010)
item type: valley
Summary from Deutsch / German Wikipedia (dewiki)

Das St. Galler Rheintal ist eine politisch/geographische Region im Kanton St. Gallen in der Schweiz, linksrheinisch zwischen Bad Ragaz und dem Bodensee. Es ist Teil der Region Alpenrheintal.

Clientis Bank Thur (Q1101032)
item type: cooperative banking
Summary from Deutsch / German Wikipedia (dewiki)

website: https://bankthur.clientis.ch/

Palfries (Palfris) (Q73119859)
item type: human settlement / shieling
Summary from Deutsch / German Wikipedia (dewiki)

Palfries ist eine Alp am südwestlichen Abhang des Alvier im Seeztal und gehört zur grösstenteils im Rheintal gelegenen Gemeinde Wartau im Schweizer Kanton St. Gallen. Im Jahr 2018 wurde Palfries mit 33 Galtkühen, 652 Stück Jungvieh und 41 Ziegen bestossen. Palfries wird von Oberschan mit einer Strasse und von Ragnatsch bei Mels mit der Palfriesbahn erschlossen.

Mattbachfälle (Q29015587)
item type: waterfall
Summary from Deutsch / German Wikipedia (dewiki)

BW

old town hall (Q29523814)
item type: seat of local government / architectural structure

Street address: Hintergasse 22, 9620 Lichtensteig (from Wikidata)

Ennetbühl (Q56331554)
item type: village
Summary from Deutsch / German Wikipedia (dewiki)

Ennetbühl ist eine Ortschaft und eine Ortsgemeinde in der politischen Gemeinde Nesslau im Toggenburg im Kanton St. Gallen in der Schweiz. Ennetbühl liegt im Luterental an der Strasse Nesslau–Schwägalp und ist im Inventar der schützenswerten Ortsbilder der Schweiz aufgeführt.

Rheineck–Walzenhausen mountain railway (Q819377)
item type: rack railway / railroad line
Summary from English Wikipedia (enwiki)

The Rheineck–Walzenhausen mountain railway (German: Bergbahn Rheineck–Walzenhausen; RhW) is a 1.9 kilometres (1.2 mi) long rack railway in Switzerland. It links Rheineck station, in the municipality of Rheineck and the canton of St Gallen, with the village and health resort of Walzenhausen, in the canton of Appenzell Ausserrhoden. Passenger service on the line now forms part of the St. Gallen S-Bahn, branded as the S26.

This item might be defunct. The English Wikipedia article is in these categories: Defunct railway companies of Switzerland
Festungsraum Sargans (Q17496376)
item type: fortress
Summary from Deutsch / German Wikipedia (dewiki)

Das Festungsgebiet Sargans gehörte zusammen mit den Festungen Saint-Maurice und St. Gotthard zu den drei grossen Festungsräumen der Schweizer Armee im Reduit-Verteidigungsdispositiv des Zweiten Weltkriegs und während des Kalten Krieges. Es gehörte zur Festungsbrigade 13.

pilgrimage church of Mary Help Dreibrunnen (Q29524111)
item type: architectural structure / Catholic church
Summary from Deutsch / German Wikipedia (dewiki)

Dreibrunnen ist eine Marienwallfahrtskirche der katholischen Kirchgemeinde Wil in der Gemeinde Wil und im Gebiet der ehemaligen Gemeinde Bronschhofen im Ostschweizer Kanton St. Gallen.

Street address: Kapellstrasse, 9552 Bronschhofen (from Wikidata)

Chapel Wilen Wartegg (Q29786778)
item type: chapel / architectural structure
Summary from Deutsch / German Wikipedia (dewiki)

Die Kapelle Wilen bei Schloss Wartegg (auch: Loretokapelle Wilen-Wartegg mit Kaplanei) ist ein denkmalgeschützter römisch-katholischer Kirchenbau in der Gemeinde Rorschacherberg im Kanton St. Gallen in der Schweiz. Sie ist der Mutter Gottes von Loreto geweiht.

Street address: Alte Wilenstrasse 3, 9404 Rorschacherberg (from Wikidata)

zur Glocke house (Q29786502)
item type: building / architectural structure

Street address: Hauptgasse 19, 9620 Lichtensteig (from Wikidata)

old mill (Q29786467)
item type: mill / architectural structure

Street address: Müliweg 5, 9473 Gams (from Wikidata)

former Benedictine abbey (Q15823903)
item type: architectural structure / Benedictine monastery
Summary from Deutsch / German Wikipedia (dewiki)

Neu St. Johann war ein Benediktinerkloster in Neu St. Johann (heute Gemeinde Nesslau) im Toggenburg im Kanton St. Gallen. Es bestand von 1680 bis 1805.

Street address: Johanneumstrasse 1-3, 9652 Neu St. Johann (from Wikidata)

Heubützlipass (Q97767951)
item type: bridle path
Summary from Deutsch / German Wikipedia (dewiki)

Der Heubützlipass ist ein Saumpfad auf 2467 m ü. M. in den Schweizer Alpen am Grat zwischen Fahnenstock (2611 m) im Westen und Heubützler (2612 m) im Osten. Er verbindet die Gemeinde Weisstannen im Weisstannental im Norden mit dem Calfeisental im Süden und weiter nach Vättis im Taminatal, beide im Kanton St. Gallen. Der Pass dient als Übergang von der Sardonaalp ins Gebiet Foo im hinteren Weisstannental und ist weiss-rot-weiss markiert. Beim Abstieg ins Weisstannental muss nach rund 750 Metern am Nordgrat des Fahnenstocks der 2407 m hohe Muotatalsattel passiert werden, von wo aus der Weg nach Westen steil durchs Muotatal nach Foo absteigt. Vom Heubützlipass führt ein Wanderweg am Plattenseeli vorbei zum östlich gelegenen Heidelpass.

Mols SG (Q104037602)
item type: locality
Summary from Deutsch / German Wikipedia (dewiki)

Mols ist eine Ortschaft und eine Ortsgemeinde der politischen Gemeinde Quarten im Ostschweizer Kanton St. Gallen am Südufer des Walensees. Im Winter liegt Mols den ganzen Tag im Schatten, hat jedoch dank der Berge kaum unter Nebel zu leiden. Häufig bläst der Föhn, der für milde Temperaturen sorgt. Mols ist die östlichste Ortschaft der Gemeinde Quarten.