Speyer

Speyer, Rhineland-Palatinate, 67346, Germany
category: boundary — type: administrative — OSM: relation 62352
Antikenhalle (Q16054411)
Summary from Deutsch / German Wikipedia (dewiki)

Die Antikenhalle ist ein klassizistisches Profangebäude in Speyer, es wurde nachträglich zum Ehrenmal des 2. Königlich Bayerischen Pionier-Bataillons umgewidmet.

  • way: Antikenhalle (OSM) exact location name match [show tags]
    name=Antikenhalle (4 name matches)
    building=yes (OSM tag matches Wikidata or Wikipedia category)
    historic=memorial
    wikidata=Q16054411

    wikidata match: Q16054411
Altpörtel (Q22567)
Summary from Deutsch / German Wikipedia (dewiki)

Das Altpörtel war das westliche Stadttor der Stadt Speyer. Mit einer Höhe von 55 Metern ist es eines der höchsten und bedeutendsten Stadttore Deutschlands. Es wurde im Jahr 1176 erstmals urkundlich erwähnt und war einer von 68 Mauer- und Tortürmen der Stadtbefestigung der Freien Reichsstadt Speyer.

  • way: Altpörtel (OSM) exact location name match [show tags]
    name=Altpörtel (7 name matches)
    image=http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/9/93/Altpoertel_Speyer_West.jpg
    height=55
    tourism=attraction (OSM tag matches Wikidata or Wikipedia category)
    building=city_gate (OSM tag matches Wikidata or Wikipedia category)
    heritage=6
    historic=city_gate
    man_made=tower (OSM tag matches Wikidata or Wikipedia category)
    wikidata=Q22567
    wikipedia=de:Altpörtel
    start_date=1250
    tower:type=city_gate
    wheelchair=no
    heritage:operator=Kreisfreie Stadt Speyer
    heritage:description=Kulturdenkmal der kreisfreien Stadt Speyer

    wikidata match: Q22567
Alter Friedhof Speyer (Q22588)
Summary from Deutsch / German Wikipedia (dewiki)

Der von einer Mauer umfriedete Alte Friedhof in Speyer, als solcher genutzt von 1502 bis 1881, dann ruhend, ist seit 1967 überwiegend eine Adenauerpark getaufte Parkanlage und seit 1992 als Denkmalzone ein Kulturdenkmal.

  • way: Adenauer-Park (OSM) exact location name match [show tags]
    name=Adenauer-Park
    leisure=park (OSM tag matches Wikidata or Wikipedia category)
    alt_name=Alter Friedhof (13 name matches)
    heritage=yes
    wikidata=Q22588

    wikidata match: Q22588
Museum SchPIRA (Q22600)
Summary from Deutsch / German Wikipedia (dewiki)

Das Museum SchPIRA ist ein Museum in der rheinland-pfälzischen Stadt Speyer.

  • node: Museum SchPIRA (OSM) 22 m from Wikidata identifier match name match [show tags]
    fee=yes
    name=Museum SchPIRA (11 name matches)
    tourism=museum (OSM tag matches Wikidata or Wikipedia category)
    wikidata=Q22600
    addr:city=Speyer
    lastcheck=2016-07-30
    wikipedia=de:Museum SchPIRA
    wheelchair=yes
    addr:street=Kleine Pfaffengasse
    addr:country=DE
    addr:postcode=67346
    contact:phone=+49 6232 291971
    opening_hours=Nov-Mar: Tu-Su 10:00-16:00; Apr-Oct: Tu-Su 10:00-17:00
    contact:website=https://www.speyer.de/de/tourismus/speyer-erleben/museen/museum-schpira/
    addr:housenumber=20/21
    wheelchair:description=ebenerdig, schwellenlos erreichbar (aber Synagoge und Mikwe über Treppen), mit Behindertentoilette, mit Behindertenparkplatz

    wikidata match: Q22600
Villa Kirrmeier-Ecarius (Q22615)
Summary from Deutsch / German Wikipedia (dewiki)

Die Villa Kirrmeier-Ecarius ist ein ehemaliges großbürgerliches Doppelwohnhaus in Speyer, Bahnhofstraße 54. Das 1980 umgenutzte Gebäude steht unter Denkmalschutz.

  • way: Villa Kirrmeier-Ecarius (OSM) 47 m from Wikidata name match [show tags]
    name=Villa Kirrmeier-Ecarius (8 name matches)
    building=public (OSM tag matches Wikidata or Wikipedia category)
    wikidata=Q22615
    wikipedia=de:Villa Kirrmeier-Ecarius

    wikidata match: Q22615
Feuerbachhaus (Q22616)
Summary from Deutsch / German Wikipedia (dewiki)

Das Feuerbachhaus ist ein der Familie Feuerbach gewidmetes Museum in der Allerheiligenstraße 9 in Speyer. Das Anwesen verfügt über einen Barockgarten und grenzt an die alte Stadtmauer. Der Archäologe Joseph Anselm Feuerbach lebte dort 10 Jahre mit seiner Familie. Sein Sohn, der bedeutende Maler Anselm Feuerbach, wurde in diesem Haus geboren.

  • way: Feuerbachhaus (OSM) 5 m from Wikidata name match [show tags]
    name=Feuerbachhaus (12 name matches)
    tourism=museum (OSM tag matches Wikidata or Wikipedia category)
    wikidata=Q22616
    addr:city=Speyer
    wikipedia=de:Feuerbachhaus (Speyer)
    wheelchair=no
    addr:street=Allerheiligenstraße
    addr:country=DE
    addr:postcode=67346
    contact:phone=+49 6232 70448
    opening_hours=Tu-Fr 16:00-18:00; Sa-Su 11:00-13:00
    contact:website=http://www.feuerbachhaus.de/
    addr:housenumber=9
    wheelchair:description=Auf Grund der im Original erhaltenenen Grundrisssituation ist das Feuerbachhaus für Rollstuhlfahrer nicht geeignet. Der Zugang erfolgt über Kopfsteinpflaster und drei Treppenstufen ins Erdgeschoss. Im Sommer kann der angrenzende Rosengarten barrierefrei ü

    wikidata match: Q22616
Mondsee (Q22628)
Summary from Deutsch / German Wikipedia (dewiki)

Der 7 ha kleine Mondsee gehört zu den acht zum Zweck der Kiesgewinnung ausgebaggerten Seen im Binsfeld. Er liegt im nördlichsten Teil der Rheinniederung von Speyer und gehört zum Stadtteil Speyer-Nord.

  • way: Mondsee (OSM) exact location name match [show tags]
    name=Mondsee (11 name matches)
    water=lake (OSM tag matches Wikidata or Wikipedia category)
    natural=water (OSM tag matches Wikidata or Wikipedia category)
    wikidata=Q22628
    wikipedia=de:Mondsee (Speyer)

    wikidata match: Q22628
Speyerer Dom (Q22720)
Summary from Deutsch / German Wikipedia (dewiki)

Als Speyerer Dom wird der Kaiser- und Mariendom zu Speyer (offizielle Bezeichnung: Domkirche St. Maria und St. Stephan) bezeichnet. Er steht in der rheinland-pfälzischen Stadt Speyer und ist die Kathedralkirche der katholischen Diözese Speyer und Pfarrkirche der Dompfarrei. Er zählt zu den drei romanischen Kaiserdomen in Deutschland. Nach der teilweisen Zerstörung der Abtei Cluny während der Herrschaft Napoleons ist er die größte erhaltene romanische Kirche der Welt. Er wurde 1925 von Papst Pius XI. in den Stand einer Basilica minor erhoben. Seit 1981 steht er auf der UNESCO-Liste des Weltkulturerbes, außerdem ist er ein geschütztes Kulturgut nach der Haager Konvention.

  • way: Dom zu Speyer (OSM) exact location name match [show tags]
    name=Dom zu Speyer
    image=http://commons.wikimedia.org/wiki/File:SpeyererDom_vonSuedWesten.JPG
    amenity=place_of_worship (OSM tag matches Wikidata or Wikipedia category)
    diocese=Bistum Speyer
    ref:whc=168
    tourism=attraction (OSM tag matches Wikidata or Wikipedia category)
    website=http://www.dom-speyer.de/
    alt_name=Speyerer Dom;Kaiser- und Mariendom zu Speyer (6 name matches)
    building=cathedral (OSM tag matches Wikidata or Wikipedia category)
    heritage=1
    historic=unesco_world_heritage
    operator=Domkapitel Speyer
    religion=christian (OSM tag matches Wikidata or Wikipedia category)
    wikidata=Q22720
    addr:city=Speyer
    wikipedia=de:Speyerer Dom
    start_date=1061
    wheelchair=yes
    addr:street=Domplatz
    addr:country=DE
    denomination=roman_catholic
    heritage:ref=168
    whc:criteria=(ii)
    addr:postcode=67346
    official_name=Domkirche St. Maria und St. Stephan
    opening_hours=Mo-Su 09:00-19:00; Nov-Mar 09:00-17:00
    operator:type=religious
    service_times=Su 07:30,10:00,18:00
    heritage:since=1981
    building:levels=1
    addr:housenumber=1a
    heritage:website=http://whc.unesco.org/en/list/168
    place_of_worship=cathedral
    heritage:operator=whc
    whc:inscription_date=1981
    building:architecture=roman
    construction:start_date=1025

    wikidata match: Q22720
Silbersee (Q22821)
Summary from Deutsch / German Wikipedia (dewiki)

Der Silbersee gehört zu den acht zum Zweck der Kiesgewinnung ausgebaggerten Seen im Binsfeld. Er liegt im nördlichsten Teil der Rheinniederung von Speyer und gehört zum Stadtteil Speyer-Nord.

  • way: Silbersee (OSM) exact location name match [show tags]
    name=Silbersee (9 name matches)
    water=lake (OSM tag matches Wikidata or Wikipedia category)
    natural=water (OSM tag matches Wikidata or Wikipedia category)
    wikidata=Q22821
    wikipedia=de:Silbersee (Speyer)

    wikidata match: Q22821
Augustinereremitenkloster Speyer (Q22825)
Summary from Deutsch / German Wikipedia (dewiki)

Das Augustinerkloster in Speyer war ein im 13. Jahrhundert gegründetes Bettelkloster.

  • way: Augustinerkloster (OSM) exact location name match [show tags]
    name=Augustinerkloster (6 name matches)
    image=https://de.wikipedia.org/wiki/Datei:SpeyerAugustiner01.JPG
    ruins=yes
    amenity=monastery (OSM tag matches Wikidata or Wikipedia category)
    landuse=religious
    historic=monastery
    wikidata=Q22825
    wikipedia=de:Augustinerkloster (Speyer)

    wikidata match: Q22825
Speyerlachsee (Q22827)
Summary from Deutsch / German Wikipedia (dewiki)

Der Speyerlachsee gehört als westlichster zu den acht zum Zweck der Kiesgewinnung ausgebaggerten Seen im Binsfeld. Er liegt im nördlichsten Teil der Rheinniederung von Speyer und gehört zum Stadtteil Speyer-Nord.

  • way: Speyerlachsee (OSM) exact location name match [show tags]
    name=Speyerlachsee (13 name matches)
    water=lake (OSM tag matches Wikidata or Wikipedia category)
    natural=water (OSM tag matches Wikidata or Wikipedia category)
    wikidata=Q22827
    wikipedia=de:Speyerlachsee

    wikidata match: Q22827
Sonnensee (Q22832)
Summary from Deutsch / German Wikipedia (dewiki)

Der Sonnensee ist ein See im nördlichsten Teil der Rheinniederung von Speyer. Er gehört zum Stadtteil Speyer-Nord und war der erste zum Zweck der Kiesgewinnung ausgebaggerte See im Binsfeld.

  • way: Sonnensee (OSM) exact location name match [show tags]
    name=Sonnensee (12 name matches)
    water=lake (OSM tag matches Wikidata or Wikipedia category)
    natural=water (OSM tag matches Wikidata or Wikipedia category)
    wikidata=Q22832
    wikipedia=de:Sonnensee (Speyer)

    wikidata match: Q22832
Friedhof Speyer (Q22835)
Summary from Deutsch / German Wikipedia (dewiki)

Der 1880 angelegte, heute ca. 17 Hektar große Friedhof Speyer liegt deutlich nördlich des historischen Siedlungsgebietes von Speyer, westlich der Wormser Landstraße, zwischen der heute erweiterten Kernstadt und dem in den 1930er-Jahren entstandenen Stadtteil Speyer-Nord.

  • way: Friedhof Speyer (OSM) exact location name match [show tags]
    name=Friedhof Speyer (5 name matches)
    landuse=cemetery (OSM tag matches Wikidata or Wikipedia category)
    alt_name=Neuer Friedhof Speyer (2 name matches)
    wikidata=Q22835
    wikipedia=de:Friedhof Speyer
    start_date=1881-04-01
    official_name=Städitischer Friedhof Speyer

    wikidata match: Q22835
Purrmann-Haus (Q22838)
Summary from Deutsch / German Wikipedia (dewiki)

Das Purrmann-Haus ist ein dem Maler Hans Purrmann (1880–1966) gewidmetes Museum in der Kleinen Greifengasse 14 in der Altstadt von Speyer. Das Gebäude steht unter Denkmalschutz.

  • way: Purrmann-Haus (OSM) 32 m from Wikidata name match address match [show tags]
    name=Purrmann-Haus (5 name matches)
    phone=+49 6232 77911
    tourism=museum (OSM tag matches Wikidata or Wikipedia category)
    website=https://www.speyer.de/sv_speyer/de/Tourismus/Museen%20und%20Lernorte/Purrmann%20Haus/
    alt_name=Hans Purrmann-Haus (1 name matches)
    wikidata=Q22838
    addr:city=Speyer
    wheelchair=no
    addr:street=Kleine Greifengasse
    addr:country=DE
    addr:postcode=67346
    addr:housenumber=14
    wheelchair:description=2 Stufen, keine Behindertentoilette, kein Behindertenparkplatz

    wikidata match: Q22838
Deutsche Universität für Verwaltungswissenschaften Speyer (Q22963)
Summary from Deutsch / German Wikipedia (dewiki)

Die Deutsche Universität für Verwaltungswissenschaften Speyer ist eine föderale Bildungseinrichtung und gilt als führende Universität für das Studium der Verwaltungswissenschaften in Deutschland. Im Jahr 1947 als Staatliche Akademie für Verwaltungswissenschaften Speyer unter der damaligen französischen Besatzungsmacht nach dem ursprünglichen Vorbild der École nationale d’administration (ENA) gegründet, wurde die Hochschule bald in Hochschule für Verwaltungswissenschaften Speyer und nach der deutschen Wiedervereinigung in Deutsche Hochschule für Verwaltungswissenschaften Speyer (DHV Speyer) umbenannt. Sie wird vom Bund sowie dem Sitzland Rheinland-Pfalz und den anderen 15 Bundesländern der Bundesrepublik Deutschland gemeinsam getragen und zu je etwa einem Drittel finanziert.

  • way: Deutsche Universität für Verwaltungswissenschaften (OSM) exact location identifier match name match [show tags]
    name=Deutsche Universität für Verwaltungswissenschaften (9 name matches)
    amenity=university (OSM tag matches Wikidata or Wikipedia category)
    website=http://www.uni-speyer.de
    alt_name=Universität Speyer
    old_name=Deutsche Hochschule für Verwaltungswissenschaften (2 name matches)
    operator=Land Rheinland-Pfalz;Bundesrepublik Deutschland;Andere Länder der Bundesrepublik Deutschland
    operator:type=public
    internet_access=wlan
    wikidata=Q22963

    wikidata match: Q22963
Bistum Speyer (Q251276)
Summary from Deutsch / German Wikipedia (dewiki)

Das Bistum Speyer (lat.: Dioecesis Spirensis) ist eine Diözese der römisch-katholischen Kirche. Sie nimmt den Süden des Bundeslandes Rheinland-Pfalz ein, wo sie die gesamte Pfalz – in den Grenzen vor der Gebietsreform von 1969 – umfasst sowie den Saarpfalz-Kreis (mit Ausnahme des St. Ingberter Stadtteils Rentrisch), die Ostertalstadtteile Osterbrücken, Hoof, Niederkirchen, Bubach, Marth und Saal der Kreisstadt St. Wendel und die Saarbrücker Stadtteile Eschringen und Ensheim im Osten des Saarlandes. Das Bistum umfasst somit die bayerische Pfalz in den Grenzen vor 1920.

  • relation: Speyer (OSM) exact location name match [show tags]
    name=Speyer (3 name matches)
    source=http://wiki.openstreetmap.org/wiki/Import/Catalogue/Kreisgrenzen_Deutschland_2005
    name:am=ስፓየር
    name:an=Espira
    name:ar=شباير
    name:ca=Espira
    name:de=Speyer (3 name matches)
    name:el=Σπάιερ
    name:es=Espira
    name:hy=Շպայեր
    name:pt=Espira
    boundary=administrative (OSM tag matches Wikidata or Wikipedia category)
    de:place=city
    name:azb=اشپیر
    wikidata=Q6829
    wikipedia=de:Speyer
    ref:nuts:3=DEB38
    admin_level=6
    name:prefix=Stadt
    name:az-Arab=اشپیر
    license_plate_code=SP
    de:regionalschluessel=073180000000
    TMC:cid_58:tabcd_1:Class=Area
    TMC:cid_58:tabcd_1:LCLversion=8.00
    TMC:cid_58:tabcd_1:LocationCode=663
    de:amtlicher_gemeindeschluessel=07318000

    wikidata mismatch: Q6829
  • node: Weihbischof Bischöfliches Ordinariat (OSM) 130 m from Wikidata name match [show tags]
    name=Weihbischof Bischöfliches Ordinariat
    office=religion
    operator=Bistum Speyer (5 name matches)
    addr:city=Speyer
    addr:street=Edith-Stein-Platz
    addr:country=DE
    addr:postcode=67346
    operator:type=religious (OSM tag matches Wikidata or Wikipedia category)
    contact:website=https://www.bistum-speyer.de/bistum-speyer/leitung/weihbischofbischofsvikar/?L=2
    addr:housenumber=5
    wikidata=Q251276

    wikidata match: Q251276
Speyer Hauptbahnhof (Q442722)
Summary from Deutsch / German Wikipedia (dewiki)

Speyer Hauptbahnhof ist der wichtigere von insgesamt zwei Bahnhöfen der rheinland-pfälzischen Mittelstadt Speyer. Er verfügt über drei Bahnsteiggleise. Der Bahnhof liegt im Verbundgebiet des Verkehrsverbundes Rhein-Neckar (VRN) und gehört zur Tarifzone 143. Die Anschrift des Bahnhofs lautet Bahnhofstraße 43.

  • way: Speyer Hauptbahnhof (OSM) 125 m from Wikidata name match [show tags]
    bus=yes
    name=Speyer Hauptbahnhof (10 name matches)
    amenity=bus_station
    operator=Verkehrsbetriebe Speyer GmbH
    public_transport=station (OSM tag matches Wikidata or Wikipedia category)
  • way: Speyer Hauptbahnhof (OSM) 10 m from Wikidata name match [show tags]
    name=Speyer Hauptbahnhof (10 name matches)
    building=train_station (OSM tag matches Wikidata or Wikipedia category)
    addr:city=Speyer
    wheelchair=yes
    addr:street=Bahnhofstraße
    addr:country=DE
    addr:postcode=67346
    building:levels=1
    addr:housenumber=43
  • way: Speyer Hauptbahnhof (OSM) exact location name match [show tags]
    ref=1
    area=yes
    name=Speyer Hauptbahnhof (10 name matches)
    train=yes
    height=0.76
    railway=platform
    operator=DB Station&Service AG
    source:geometry=Bing 2012
    public_transport=platform (OSM tag matches Wikidata or Wikipedia category)
  • way: Speyer Hauptbahnhof (OSM) 11 m from Wikidata name match [show tags]
    ref=2;3
    area=yes
    name=Speyer Hauptbahnhof (10 name matches)
    train=yes
    height=0.76
    railway=platform
    operator=DB Station&Service AG
    wheelchair=yes
    tactile_paving=yes
    source:geometry=Bing 2012
    public_transport=platform (OSM tag matches Wikidata or Wikipedia category)
  • node: Speyer Hauptbahnhof (OSM) 37 m from Wikidata name match [show tags]
    ref=3
    name=Speyer Hauptbahnhof (10 name matches)
    train=yes
    railway=stop
    operator=DB Station&Service AG
    public_transport=stop_position (OSM tag matches Wikidata or Wikipedia category)
  • way: Speyer Hauptbahnhof (OSM) 40 m from Wikidata name match [show tags]
    name=Speyer Hauptbahnhof (10 name matches)
    building=train_station (OSM tag matches Wikidata or Wikipedia category)
    addr:city=Speyer
    wheelchair=yes
    addr:street=Bahnhofstraße
    addr:country=DE
    addr:postcode=67346
    building:levels=1
    addr:housenumber=43
  • node: Speyer Hauptbahnhof (OSM) 153 m from Wikidata name match [show tags]
    bus=yes
    ref=1
    name=Speyer Hauptbahnhof (10 name matches)
    public_transport=stop_position (OSM tag matches Wikidata or Wikipedia category)
  • node: Speyer Hauptbahnhof (OSM) 130 m from Wikidata name match [show tags]
    bus=yes
    ref=0
    name=Speyer Hauptbahnhof (10 name matches)
    note=SEV
    highway=bus_stop
    network=VRN
    shelter=yes
    uic_ref=8070911
    public_transport=platform (OSM tag matches Wikidata or Wikipedia category)
  • node: Speyer Hauptbahnhof (OSM) 145 m from Wikidata name match [show tags]
    bus=yes
    ref=1
    name=Speyer Hauptbahnhof (10 name matches)
    note=561 Ri Stadthalle – Vicentiuskrankenhaus, 566 Ri Altenheim – Viehtriftstr und AST
    source=survey
    highway=bus_stop
    network=VRN
    uic_ref=518537
    departures_board=realtime
    public_transport=platform (OSM tag matches Wikidata or Wikipedia category)
  • node: Speyer Hauptbahnhof (OSM) 169 m from Wikidata name match [show tags]
    bus=yes
    ref=2
    name=Speyer Hauptbahnhof (10 name matches)
    note=562 Ri Speyer West – Neuland und 567 Ri Speyer Ost
    highway=bus_stop
    network=VRN
    uic_ref=518537
    departures_board=realtime
    public_transport=platform (OSM tag matches Wikidata or Wikipedia category)
  • node: Speyer Hauptbahnhof (OSM) 170 m from Wikidata name match [show tags]
    bus=yes
    ref=3
    name=Speyer Hauptbahnhof (10 name matches)
    note=563 Ri Im Ehrlich – Postplatz – Vogelsang
    highway=bus_stop
    network=VRN
    uic_ref=518537
    departures_board=realtime
    public_transport=platform (OSM tag matches Wikidata or Wikipedia category)
  • node: Speyer Hauptbahnhof (OSM) 182 m from Wikidata name match [show tags]
    bus=yes
    ref=4
    name=Speyer Hauptbahnhof (10 name matches)
    note=564 Ri Friedhof – Speyer Nord, 569 Ri Auestr und 569 Ri Lyautey – Quartiersmensa
    amenity=clock
    display=analog
    highway=bus_stop
    network=VRN
    uic_ref=518537
    direction=230
    check_date=2021-01-06
    visibility=street
    public_transport=platform (OSM tag matches Wikidata or Wikipedia category)
  • node: Speyer Hauptbahnhof (OSM) 24 m from Wikidata name match [show tags]
    ref=1
    name=Speyer Hauptbahnhof (10 name matches)
    train=yes
    railway=stop
    operator=DB Station&Service AG
    public_transport=stop_position (OSM tag matches Wikidata or Wikipedia category)
  • node: Speyer Hauptbahnhof (OSM) 32 m from Wikidata identifier match name match [show tags]
    name=Speyer Hauptbahnhof (10 name matches)
    image=http://commons.wikimedia.org/wiki/File:Hauptbahnhof_Speyer.jpg
    network=Verkehrsverbund Rhein-Neckar
    railway=station (OSM tag matches Wikidata or Wikipedia category)
    uic_ref=8005628
    operator=DB Netz AG
    uic_name=Speyer Hbf (1 name matches)
    wikidata=Q442722
    wikipedia=de:Speyer Hauptbahnhof
    start_date=1847-06-11
    wheelchair=yes
    railway:ref=RSP
    official_name=Speyer Hbf (1 name matches)
    public_transport=station (OSM tag matches Wikidata or Wikipedia category)
    railway:station_category=4

    wikidata match: Q442722
  • node: Speyer Hauptbahnhof (OSM) 25 m from Wikidata name match [show tags]
    ref=2
    name=Speyer Hauptbahnhof (10 name matches)
    train=yes
    railway=stop
    operator=DB Station&Service AG
    public_transport=stop_position (OSM tag matches Wikidata or Wikipedia category)
  • node: Speyer Hauptbahnhof (OSM) 145 m from Wikidata name match [show tags]
    bus=yes
    ref=0
    name=Speyer Hauptbahnhof (10 name matches)
    public_transport=stop_position (OSM tag matches Wikidata or Wikipedia category)
  • node: Speyer Hbf. (OSM) 171 m from Wikidata name match [show tags]
    bus=yes
    ref=2
    name=Speyer Hbf. (1 name matches)
    public_transport=stop_position (OSM tag matches Wikidata or Wikipedia category)
  • node: Speyer Hauptbahnhof (OSM) 187 m from Wikidata name match [show tags]
    bus=yes
    name=Speyer Hauptbahnhof (10 name matches)
    public_transport=stop_position (OSM tag matches Wikidata or Wikipedia category)
  • node: Speyer Hbf. (OSM) 173 m from Wikidata name match [show tags]
    bus=yes
    name=Speyer Hbf. (1 name matches)
    public_transport=stop_position (OSM tag matches Wikidata or Wikipedia category)
Gedächtniskirche der Protestation (Q463991)
Summary from Deutsch / German Wikipedia (dewiki)

Die Gedächtniskirche der Protestation (oft kurz Protestationskirche) in Speyer wurde in den Jahren 1893 bis 1904 zur Erinnerung an die im Jahre 1529 auf dem Reichstag zu Speyer erfolgte Protestation zu Speyer errichtet. Ihr Turm ist mit 100 m der höchste Kirchturm der Pfalz und der höchste deutsche Kirchturm westlich des Rheins zwischen Köln und Straßburg.

  • way: Gedächtniskirche der Protestation (OSM) exact location name match [show tags]
    name=Gedächtniskirche der Protestation (3 name matches)
    image=File:Gedaechtniskirche Speyer Dach.jpg
    parish=Prot. Gedächtniskirchengemeinde Speyer
    amenity=place_of_worship (OSM tag matches Wikidata or Wikipedia category)
    deanery=Dekanat Speyer
    diocese=Evangelische Kirche der Pfalz
    tourism=attraction
    building=church (OSM tag matches Wikidata or Wikipedia category)
    heritage=yes
    religion=christian (OSM tag matches Wikidata or Wikipedia category)
    wikidata=Q463991
    addr:city=Speyer
    architect=Carl Nordmann, Julius Flügge
    wikipedia=de:Gedächtniskirche der Protestation (Speyer)
    short_name=Gedächtniskirche (9 name matches)
    start_date=1904
    wheelchair=yes
    addr:street=Bartholomäus-Weltz-Platz
    description=Neugotische dreischiffige Halle, Hausteinbau, stadtbildprägender Fassadenturm, 1893–1904, Architekten Julius Flügge und Carl Nordmann, Essen; mit Ausstattung
    addr:country=DE
    denomination=protestant
    addr:postcode=67346
    contact:website=http://www.gedaechtniskirchengemeinde.de/
    contact:youtube=https://www.youtube.com/channel/UC1Z7SnjMcCUuDPMaFPSw7ug
    addr:housenumber=5
    contact:facebook=https://www.facebook.com/Prot-Ged%C3%A4chtniskirchengemeinde-Speyer-1079038498871251/
    architect:wikidata=Q24068198;Q1712612
    year_of_construction=1893 - 1904
    building:architecture=neo-gothic

    wikidata match: Q463991
Technik-Museum Speyer (Q578657)
Summary from Deutsch / German Wikipedia (dewiki)

Das Technik-Museum Speyer befindet sich in der Nähe des Speyerer Stadtzentrums am Flugplatz Speyer.

  • way: Technik Museum Speyer (OSM) exact location identifier match name match [show tags]
    fee=yes
    name=Technik Museum Speyer (15 name matches)
    museum=automotive;aerospace (OSM tag matches Wikidata or Wikipedia category)
    name:zh=施派爾科技博物館 (2 name matches)
    tourism=museum (OSM tag matches Wikidata or Wikipedia category)
    wikidata=Q578657
    addr:city=Speyer
    name:note=Technik Museum Speyer ist die offizielle Schreibweise auf der Homepage
    wikipedia=de:Technik-Museum Speyer
    start_date=1991
    wheelchair=limited
    addr:street=Am Technik Museum
    addr:country=DE
    addr:postcode=67346
    contact:phone=+49-6232-6708-0
    opening_hours=Mo-Fr 09:00-18:00; Sa-Su 09:00-19:00
    contact:website=https://speyer.technik-museum.de
    addr:housenumber=1
    wheelchair:description=großteils ist das Museum ebenerdig, schwellenlos erreichbar, mit Behinderten WC, mit Behindertenparkplatz

    wikidata match: Q578657
Auferstehungskirche (Q759633)
Summary from Deutsch / German Wikipedia (dewiki)

Die Auferstehungskirche ist eine für die damalige Protestantische Kirchengemeinde Heilig Geist in Speyer-Süd in den Jahren 2001/02 errichtete Kirche.

  • way: Auferstehungskirche (OSM) exact location name match [show tags]
    name=Auferstehungskirche (8 name matches)
    amenity=place_of_worship (OSM tag matches Wikidata or Wikipedia category)
    building=church (OSM tag matches Wikidata or Wikipedia category)
    operator=Protestantische Auferstehungskirchengemeinde Speyer
    religion=christian (OSM tag matches Wikidata or Wikipedia category)
    wikidata=Q759633
    addr:city=Speyer
    wikipedia=de:Auferstehungskirche (Speyer)
    addr:street=Am Renngraben
    addr:country=DE
    denomination=protestant
    addr:postcode=67346
    contact:website=http://www.auferstehung-speyer.de/
    addr:housenumber=2g
    toilets:wheelchair=yes

    wikidata match: Q759633
Bibliothek und Medienzentrale der Evangelischen Kirche der Pfalz (Q856557)
Summary from Deutsch / German Wikipedia (dewiki)

Die Bibliothek und Medienzentrale der Evangelischen Kirche der Pfalz / Landeskirchenrat (BMZ Speyer) befindet sich in der Roßmarktstraße 4 in Speyer. Leiterin dieser Spezialbibliothek ist Traudel Himmighöfer.

  • way: Bibliothek und Medienzentrale der Evangelischen Kirche der Pfalz (BMZ Speyer) (OSM) exact location identifier match name match [show tags]
    name=Bibliothek und Medienzentrale der Evangelischen Kirche der Pfalz (BMZ Speyer) (2 name matches)
    amenity=library (OSM tag matches Wikidata or Wikipedia category)
    website=http://www.kirchenbibliothek.de/
    building=yes
    wikidata=Q856557
    addr:city=Speyer
    wheelchair=yes
    addr:street=Roßmarktstraße
    addr:postcode=67346
    opening_hours=Mo 09:00-12:00,14:00-16:00; Tu-Fr 09:00-12:00; Tu,Th 14:00-16:00
    addr:housenumber=4
    toilets:wheelchair=yes

    wikidata match: Q856557
Biersiedersee (Q857995)
Summary from Deutsch / German Wikipedia (dewiki)

Der Biersiedersee gehört zu den acht zum Zweck der Kiesgewinnung ausgebaggerten Seen im Binsfeld. Er liegt im nördlichsten Teil der Rheinniederung von Speyer und gehört zum Stadtteil Speyer-Nord.

  • way: Biersiedersee (OSM) exact location name match [show tags]
    name=Biersiedersee (8 name matches)
    water=lake (OSM tag matches Wikidata or Wikipedia category)
    natural=water (OSM tag matches Wikidata or Wikipedia category)
    wikidata=Q857995
    wikipedia=de:Biersiedersee

    wikidata match: Q857995
Binsfeld (Q864048)
Summary from Deutsch / German Wikipedia (dewiki)

Der Baggersee Binsfeld ist der zentrale der acht zum Zweck der Kiesgewinnung ausgebaggerten Seen im Binsfeld. Er liegt im nördlichsten Teil der Rheinniederung von Speyer und gehört zum Stadtteil Speyer-Nord. Westlich von ihm liegt der Sonnensee, nordwestlich der Mondsee, nördlich liegen Biersiedersee und Silbersee, östlich der Gänsedrecksee und südlich der Kuhunter.

  • relation: Binsfeld (OSM) exact location name match [show tags]
    name=Binsfeld (8 name matches)
    water=lake (OSM tag matches Wikidata or Wikipedia category)
    natural=water (OSM tag matches Wikidata or Wikipedia category)
    wikidata=Q864048
    wikipedia=de:Binsfeld (See)

    wikidata match: Q864048
Binsfeld (Speyer) (Q864051)
Summary from Deutsch / German Wikipedia (dewiki)

Binsfeld ist der Name der Rheinniederung nördlich der Bundesautobahn 61, die geprägt ist von acht eng zusammenliegenden Baggerseen und überwiegend zum Stadtteil Speyer-Nord der Stadt Speyer gehört, während der nördlichste Teil zur Gemarkung von Otterstadt gehört.

  • relation: Binsfeld (OSM) 39 m from Wikidata name match [show tags]
    name=Binsfeld (3 name matches)
    water=lake (OSM tag matches Wikidata or Wikipedia category)
    natural=water (OSM tag matches Wikidata or Wikipedia category)
    wikidata=Q864048
    wikipedia=de:Binsfeld (See)

    wikidata mismatch: Q864048
U 9 (Q879114)
Summary from Deutsch / German Wikipedia (dewiki)

U 9 ist ein deutsches U-Boot der Klasse 205. Das Boot mit der NATO-Kennung S 188 gehörte der Bundeswehr.

  • way: U9 (OSM) 166 m from Wikidata name match [show tags]
    name=U9 (15 name matches)
    image=http://commons.wikimedia.org/wiki/File:U-Boot-Klasse_205_U-9.jpg
    old_ref=S-188
    tourism=attraction
    historic=ship (OSM tag matches Wikidata or Wikipedia category)
    wikidata=Q879114
    ship:type=submarine
    wikipedia=de:U 9 (Bundeswehr)
    start_date=1993
    wheelchair=no
    construction_year=1967

    wikidata match: Q879114
St. Joseph (Speyer) (Q882874)
Summary from Deutsch / German Wikipedia (dewiki)

Die Sankt-Josephs-Kirche in Speyer ist eine katholische Kirche und Zentrum eines ganzen Komplexes von Gebäuden der Gemeinde St. Joseph. In der das ganze Stadtgebiet umfassenden Dompfarrei Pax Christi dient sie als Ort der gemeinsamen Pfarrgottesdienste, während der Dom Sitz der Pfarrei ist. Die Kirche in ihrer außerordentlichen Größe und prachtvollen Ausstattung wurde erbaut als Reaktion auf den Bau der benachbarten evangelischen Gedächtniskirche der Protestation.

  • way: St. Joseph Kirche (OSM) exact location name match [show tags]
    name=St. Joseph Kirche (1 name matches)
    amenity=place_of_worship (OSM tag matches Wikidata or Wikipedia category)
    diocese=Bistum Speyer
    building=church (OSM tag matches Wikidata or Wikipedia category)
    heritage=yes
    religion=christian (OSM tag matches Wikidata or Wikipedia category)
    wikidata=Q882874
    addr:city=Speyer
    architect=Ludwig Becker
    wikipedia=de:Josephskirche (Speyer)
    wheelchair=limited
    addr:street=Gilgenstraße
    addr:country=DE
    denomination=roman_catholic
    addr:postcode=67346
    addr:housenumber=18
    architect:wikidata=Q111137
    toilets:wheelchair=no
    year_of_construction=1912 - 1914
    wheelchair:description=Nebeneingang mit Rollstuhllift.

    wikidata match: Q882874
Synagoge Beith-Schalom (Q1026351)
Summary from Deutsch / German Wikipedia (dewiki)

Die Synagoge Beith-Schalom (hebräisch בית שלום, deutsch „Haus des Friedens“) ist seit 9. November 2011 die Speyerer Synagoge und das Gemeindezentrum der Jüdischen Kultusgemeinde der Rheinpfalz. Es ist die insgesamt vierte Synagoge seit dem Bestehen von jüdischen Gemeinden in Speyer.

  • relation: Synagoge Beith-Schalom (OSM) 16 m from Wikidata name match [show tags]
    name=Synagoge Beith-Schalom (6 name matches)
    amenity=place_of_worship (OSM tag matches Wikidata or Wikipedia category)
    building=synagogue (OSM tag matches Wikidata or Wikipedia category)
    religion=jewish (OSM tag matches Wikidata or Wikipedia category)
    wikidata=Q1026351
    addr:city=Speyer
    wikipedia=de:Synagoge Beith-Schalom
    addr:street=Am Weidenberg
    addr:country=DE
    addr:postcode=67346
    official_name=Jüdische Kultusgemeinde der Rheinpfalz K.d.ö.R. - Synagoge Beith-Schalom
    contact:website=http://www.jkgrp.de/?page_id=54
    addr:housenumber=3

    wikidata match: Q1026351
Christuskirche (Q1087419)
Summary from Deutsch / German Wikipedia (dewiki)

Die Christuskirche ist eine Kirche mit Gemeindezentrum und Pfarrhaus für die protestantischen Christen des Stadtteils Speyer-Nord („Siedlung“) der Stadt Speyer.

  • relation: Christuskirche (OSM) 12 m from Wikidata name match [show tags]
    name=Christuskirche (5 name matches)
    amenity=place_of_worship (OSM tag matches Wikidata or Wikipedia category)
    building=church (OSM tag matches Wikidata or Wikipedia category)
    religion=christian (OSM tag matches Wikidata or Wikipedia category)
    wikidata=Q1087419
    addr:city=Speyer
    wikipedia=de:Christuskirche (Speyer)
    addr:street=Am Anger
    addr:country=DE
    denomination=protestant
    addr:postcode=67346
    official_name=Protestantische Christuskirchengemeinde Speyer
    contact:website=http://www.christuskirche-speyer.de/
    addr:housenumber=5

    wikidata match: Q1087419
  • way: Christuskirche (OSM) 17 m from Wikidata name match [show tags]
    name=Christuskirche (4 name matches)
    amenity=place_of_worship (OSM tag matches Wikidata or Wikipedia category)
    building=yes (OSM tag matches Wikidata or Wikipedia category)
    religion=christian (OSM tag matches Wikidata or Wikipedia category)
    denomination=protestant
    wikidata=Q1087419

    wikidata match: Q1087419
Diözesanbibliothek Speyer (Q1231881)
Summary from Deutsch / German Wikipedia (dewiki)

Die Diözesanbibliothek Speyer, also die Bibliothek des katholischen Bistums Speyer, ist die Bibliothek des Bischöflichen Priesterseminars St. German, Speyer. Sie verfügt (2010) über circa 200.000 Bände und Medien, hält über 300 Zeitschriften und ist im Süden vom Speyer beim Priesterseminar, Am Germansberg 60, gelegen. Die Bibliothek ist öffentlich zugänglich.

  • node: Bibliothek St. German (OSM) 14 m from Wikidata identifier match name match [show tags]
    name=Bibliothek St. German (1 name matches)
    amenity=library (OSM tag matches Wikidata or Wikipedia category)
    addr:city=Speyer
    addr:street=Am Germansberg
    addr:country=DE
    addr:postcode=67346
    opening_hours=Mo-Fr 08:00-12:00,14:00-17:00; Sa 08:00-12:00
    contact:website=http://www.sankt-german-speyer.de/
    addr:housenumber=60
    wikidata=Q1231881

    wikidata match: Q1231881
Dreifaltigkeitskirche (Q1257726)
Summary from Deutsch / German Wikipedia (dewiki)

Die Dreifaltigkeitskirche in Speyer ist eine spätbarocke, evangelische Gemeindekirche. Sie ist seit dem Jahr 1988 schutzwürdiges Kulturgut im Sinne des Artikels 1 der Haager Konvention zum Schutz von Kulturgut bei bewaffneten Konflikten.

  • way: Dreifaltigkeitskirche (OSM) exact location name match [show tags]
    name=Dreifaltigkeitskirche (6 name matches)
    image=https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/5/5e/Dreifaltigkeitskirche_Speyer.jpg
    amenity=place_of_worship (OSM tag matches Wikidata or Wikipedia category)
    tourism=attraction
    building=church (OSM tag matches Wikidata or Wikipedia category)
    heritage=yes
    operator=Protestantische Dreifaltigkeitskirchengemeinde Speyer
    religion=christian (OSM tag matches Wikidata or Wikipedia category)
    wikidata=Q1257726
    addr:city=Speyer
    architect=Johann Peter Graber
    wikipedia=de:Dreifaltigkeitskirche (Speyer)
    start_date=1717
    wheelchair=yes
    addr:street=Große Himmelsgasse
    addr:country=DE
    denomination=protestant
    addr:postcode=67346
    contact:website=http://www.dreifaltigkeit-speyer.de
    addr:housenumber=4
    building:architecture=baroque
    construction:start_date=1701

    wikidata match: Q1257726
Historisches Museum der Pfalz (Q1325163)
Summary from Deutsch / German Wikipedia (dewiki)

Das Historische Museum der Pfalz in der rheinland-pfälzischen Bischofsstadt Speyer in unmittelbarer Nähe des romanischen Kaiserdoms besitzt etwa eine Million Exponate (Stand 2018). Es wurde 1910 eröffnet.

  • way: Historisches Museum der Pfalz (OSM) exact location identifier match name match [show tags]
    fee=yes
    name=Historisches Museum der Pfalz (4 name matches)
    note=ACHTUNG: Tags für Gebäude befinden sich am Multipolygon // Adresse auf Homepage ist Adresse der Verwaltung nicht des Gebäudes!
    phone=+49 6232 13250
    museum=history (OSM tag matches Wikidata or Wikipedia category)
    tourism=museum (OSM tag matches Wikidata or Wikipedia category)
    website=https://museum.speyer.de/
    wikidata=Q1325163
    addr:city=Speyer
    wikipedia=de:Historisches Museum der Pfalz
    start_date=1910
    wheelchair=yes
    addr:street=Große Pfaffengasse
    addr:country=DE
    addr:postcode=67346
    opening_hours=Mo 10:00-18:00 "in der Regel nur während der Schulferien in Rheinland-Pfalz, Baden Württemberg oder Hessen";Tu-Su,PH 10:00-18:00
    addr:housenumber=7
    wheelchair:description=12 Stufen, aber seitlich schwelleloser Aufzug mit Klingel und Hilfestellung vorhanden, Behindertentoilette vorhanden, kein Behindertenparkplätz, Besuch mit Blindenhund möglich, Audioguide, hilfreiches Aufsichtspersonal,

    wikidata match: Q1325163
Flugplatz Speyer (Q1433872)
Summary from Deutsch / German Wikipedia (dewiki)

Der Flugplatz Speyer/Ludwigshafen ist der Verkehrslandeplatz der Stadt Speyer.

  • way: Flugplatz Speyer/Ludwigshafen (OSM) exact location identifier match name match [show tags]
    ele=95
    ref=ZQC
    iata=ZQC
    icao=EDRY
    name=Flugplatz Speyer/Ludwigshafen
    aeroway=aerodrome (OSM tag matches Wikidata or Wikipedia category)
    website=http://www.airport-speyer.de/
    alt_name=Flughafen Speyer/Ludwigshafen (1 name matches)
    operator=Flugplatz Speyer/Ludwigshafen GmbH
    wikidata=Q1433872
    addr:city=Speyer
    aerodrome=public
    wikipedia=de:Flugplatz Speyer
    short_name=Speyer (1 name matches)
    addr:country=DE
    closest_town=Speyer
    addr:postcode=67346

    wikidata match: Q1433872
Gymnasium am Kaiserdom (Q1558277)
Summary from Deutsch / German Wikipedia (dewiki)

Das Gymnasium am Kaiserdom, kurz GaK, ist eine Regelschule in der pfälzischen Stadt Speyer, die als Schulträger fungiert. Das Gymnasium in einem denkmalgeschützten Neurenaissance-Gebäude von 1902 geht auf die im Jahr 1540 vom Rat der Stadt Speyer gegründete Lateinschule zurück und ist somit eines der ältesten Gymnasien in Rheinland-Pfalz. Heute umfasst es als modernes altsprachliches Gymnasium ein Bildungsspektrum, das vom Altgriechischen bis zur Informationstechnik reicht.

  • way: Gymnasium am Kaiserdom (OSM) exact location identifier match name match [show tags]
    name=Gymnasium am Kaiserdom (7 name matches)
    amenity=school (OSM tag matches Wikidata or Wikipedia category)
    website=http://www.gak-speyer.de/
    wikidata=Q1558277

    wikidata match: Q1558277
Gänsedrecksee (Q1558781)
Summary from Deutsch / German Wikipedia (dewiki)

Der Gänsedrecksee und der Kuhunter sind die beiden östlichsten Seen der acht zum Zweck der Kiesgewinnung ausgebaggerten Seen im Binsfeld. Sie liegen im nördlichsten Teil der Rheinniederung von Speyer und gehören zum Stadtteil Speyer-Nord.

  • way: Gänsedrecksee (OSM) exact location name match [show tags]
    name=Gänsedrecksee (9 name matches)
    water=lake (OSM tag matches Wikidata or Wikipedia category)
    natural=water (OSM tag matches Wikidata or Wikipedia category)
    wikidata=Q1558781
    wikipedia=de:Gänsedrecksee

    wikidata match: Q1558781
  • way: Kuhunter (OSM) 219 m from Wikidata name match [show tags]
    name=Kuhunter (1 name matches)
    water=lake (OSM tag matches Wikidata or Wikipedia category)
    natural=water (OSM tag matches Wikidata or Wikipedia category)
Magdalenerinnen-, dann Dominikanerinnenkloster St. Magdalena, Speyer (Q1776100)
Summary from Deutsch / German Wikipedia (dewiki)

Das Kloster St. Magdalena ist ein Kloster der Dominikanerinnen in Speyer.

  • way: Kloster St. Magdalena (OSM) exact location name match [show tags]
    name=Kloster St. Magdalena (4 name matches)
    amenity=monastery (OSM tag matches Wikidata or Wikipedia category)
    landuse=religious
    heritage=yes
    historic=yes
    religion=christian (OSM tag matches Wikidata or Wikipedia category)
    wikidata=Q1776100
    community=OP
    wikipedia=de:Kloster St. Magdalena (Speyer)
    denomination=roman_catholic
    contact:website=http://www.kloster-st-magdalena-speyer.de/
    community:gender=female

    wikidata match: Q1776100
Retscher (Q2146312)
Summary from Deutsch / German Wikipedia (dewiki)

Der Retscher ist die Ruine eines gotischen Stadthauses in der historischen Altstadt von Speyer. Er liegt direkt neben der Dreifaltigkeitskirche.

  • way: Retscher (OSM) exact location name match [show tags]
    name=Retscher (7 name matches)
    image=https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/f/fa/Retscherhof_Speyer.jpg
    ruins=yes
    tourism=attraction
    alt_name=Retscherhof (3 name matches)
    building=yes (OSM tag matches Wikidata or Wikipedia category)
    historic=yes
    loc_name=Retscher-Ruine
    wikidata=Q2146312
    wikipedia=de:Retscher (Speyer)
    start_date=1240

    wikidata match: Q2146312
Speyer-West (Q2309402)
Summary from Deutsch / German Wikipedia (dewiki)

Speyer-West ist ein Stadtteil von Speyer, der nordwestlich des historischen Stadtgebietes liegt. Seine südliche Grenze bildet die Dudenhofener Straße, seine Ostgrenze zunächst der Hauptbahnhof, dann die Bahnlinie Speyer-Schifferstadt und schließlich die nach Nordwesten verlaufende Iggelheimer Straße. Im Westen wird der Stadtteil von der Bundesstraße 9 abgeschlossen, hinter der im Süden Äcker, im Norden der Speyerer Wald liegen. Der nächste Ort im Westen ist Dudenhofen.

  • node: Speyer-West (OSM) 9 m from Wikidata name match [show tags]
    name=Speyer-West (4 name matches)
    place=suburb
    wikidata=Q2309402

    wikidata match: Q2309402
St. Konrad (Q2319962)
Summary from Deutsch / German Wikipedia (dewiki)

St. Konrad ist eine Kirche mit Pfarrzentrum, Pfarrsaal, Pfarrhaus, Kindergarten, Jugendzentrum und einem alten Schwesternhaus und ist der Mittelpunkt der gleichnamigen katholischen Pfarrgemeinde im Stadtteil Speyer-Nord von Speyer.

  • way: St. Konrad (OSM) exact location name match [show tags]
    name=St. Konrad (5 name matches)
    amenity=place_of_worship (OSM tag matches Wikidata or Wikipedia category)
    building=church (OSM tag matches Wikidata or Wikipedia category)
    religion=christian (OSM tag matches Wikidata or Wikipedia category)
    wikidata=Q2319962
    wikipedia=de:St. Konrad (Speyer)
    denomination=roman_catholic

    wikidata match: Q2319962
Wasserturm Speyer (Q2551862)
Summary from Deutsch / German Wikipedia (dewiki)

Der Wasserturm Speyer, errichtet auf der Hochterrasse, der höchsten der drei Geländestufen, über die die Stadt Speyer sich erstreckt, dient bis heute der Versorgung der Stadt mit Trinkwasser und ist ein Kulturdenkmal und ein Wahrzeichen des Stadtteils Speyer-West.

  • way: Wasserturm (OSM) exact location name match [show tags]
    name=Wasserturm (6 name matches)
    building=yes (OSM tag matches Wikidata or Wikipedia category)
    man_made=water_tower (OSM tag matches Wikidata or Wikipedia category)
    wikidata=Q2551862

    wikidata match: Q2551862
Heiliggeistkirche (Speyer) (Q15915163)
Summary from Deutsch / German Wikipedia (dewiki)

Die Heiliggeistkirche, erbaut 1700 bis 1702 kurz nach der Wiederbesiedlung von Speyer, war die Kirche der reformierten Gemeinde in Speyer, dann Versammlungsort der Speyerer Jakobiner, erneut reformierte Kirche, dann protestantische Kirche. Sie wurde ab 1979 schließlich Veranstaltungsort der Evangelischen Kirche der Pfalz für Konzerte, Vorträge, Ausstellungen und andere gesellschaftliche Veranstaltungen.

  • way: Heiliggeistkirche (OSM) exact location name match [show tags]
    name=Heiliggeistkirche (5 name matches)
    amenity=place_of_worship (OSM tag matches Wikidata or Wikipedia category)
    building=yes (OSM tag matches Wikidata or Wikipedia category)
    religion=christian (OSM tag matches Wikidata or Wikipedia category)
    wikidata=Q15915163
    wheelchair=yes
    denomination=protestant

    wikidata match: Q15915163
St. Ludwig (Speyer) (Q15966592)
Summary from Deutsch / German Wikipedia (dewiki)

St. Ludwig ist ein Kirchengebäude in Speyer, das profaniert werden soll. Zuletzt diente es der katholischen Kirche als Hauskirche des Tagungszentrums Bistumshaus St. Ludwig bis zu dessen Aufgabe. Der heutige Bau stammt aus der Zeit des Wiederaufbaus der Stadt 1698 nach der großen Stadtzerstörung von 1689. Das Gebäude ist der Wiederaufbau des Chors der damals zerstörten gotischen Dominikanerkirche.

  • way: ehem. Kirche St. Ludwig (OSM) exact location name match [show tags]
    name=ehem. Kirche St. Ludwig
    building=yes (OSM tag matches Wikidata or Wikipedia category)
    old_name=St. Ludwig (5 name matches)
    wikidata=Q15966592

    wikidata match: Q15966592
Russenweiher (Q19299496)
Summary from Deutsch / German Wikipedia (dewiki)

Der Russenweiher ist ein kleiner Baggersee von ca. 1,2 Hektar Fläche im Süden von Speyer in dessen Wohnquartier Neuland.

  • way: Russenweiher (OSM) exact location name match [show tags]
    name=Russenweiher (6 name matches)
    natural=water (OSM tag matches Wikidata or Wikipedia category)
    wikidata=Q19299496

    wikidata match: Q19299496
Villa Körbling (Q22979480)
Summary from Deutsch / German Wikipedia (dewiki)

Die großbürgerliche Villa Körbling in Speyer, Bahnhofstraße 15, wurde 1911–1912 für den Speyerer Augenarzt Eberhard Körbling und seine Ehefrau Anna Körbling geb. Pallmann erbaut. Die Villa ist im Originalzustand erhalten und in der Liste der Kulturdenkmäler in Speyer eingetragen. In den Jahren 2014/2015 erfolgte eine denkmalgerechte Restaurierung.

  • way: Villa Körbling (OSM) exact location name match address match [show tags]
    name=Villa Körbling (2 name matches)
    building=yes (OSM tag matches Wikidata or Wikipedia category)
    addr:city=Speyer
    addr:street=Bahnhofstraße
    addr:country=DE
    addr:postcode=67346
    addr:housenumber=15
    wikidata=Q22979480

    wikidata match: Q22979480
Edith-Stein-Gymnasium Speyer (Q55861512)
Summary from Deutsch / German Wikipedia (dewiki)

Das Edith-Stein-Gymnasium in Speyer, kurz ESG, ist ein staatlich anerkanntes, privates Mädchengymnasium. Träger ist seit dem 1. August 2010 die St. Dominikus Schulen GmbH des Instituts St. Dominikus.

  • node: Edith-Stein-Gymnasium (OSM) 22 m from Wikidata name match [show tags]
    fax=+49 6232 99082849
    name=Edith-Stein-Gymnasium (6 name matches)
    phone=+49 6232 9908280
    amenity=school (OSM tag matches Wikidata or Wikipedia category)
    website=http://esg-speyer.bildung-rp.de/
    wikidata=Q55861512
    addr:city=Speyer
    addr:street=Langensteinweg
    addr:country=DE
    addr:postcode=67346
    addr:housenumber=5

    wikidata match: Q55861512
Stadthalle Speyer (Q61814271)
  • relation: Stadthalle Speyer (OSM) 43 m from Wikidata name match [show tags]
    name=Stadthalle Speyer (2 name matches)
    amenity=community_centre
    building=public (OSM tag matches Wikidata or Wikipedia category)
    addr:city=Speyer
    wheelchair=yes
    addr:street=Obere Langgasse
    addr:country=DE
    addr:postcode=67346
    contact:phone=+49 6232 142840
    contact:website=http://www.speyer.de/
    addr:housenumber=33
    wheelchair:description=3 Stufen, schwellelose Rampe beim Haupteingang vorhanden, Behindertentoilette vorhanden, 4 Behindertenparkplätze
    wikidata=Q61814271

    wikidata match: Q61814271
Maximilianstraße 25 (Q67631086)
Summary from Deutsch / German Wikipedia (dewiki)

Maximilianstraße 25 bezeichnet ein denkmalgeschütztes Gebäude in der rheinland-pfälzischen Stadt Speyer. Das dreigeschossige Patrizierhaus wurde 1704 erbaut und ist Teil der Denkmalzone Maximilianstraße zwischen Altpörtel und Kaiserdom.

  • way: 25 Maximilianstraße (OSM) exact location address match [show tags]
    building=yes (OSM tag matches Wikidata or Wikipedia category)
    addr:city=Speyer
    addr:street=Maximilianstraße
    addr:country=DE
    addr:postcode=67346
    addr:housenumber=25
    wikidata=Q67631086

    wikidata match: Q67631086
  • node: ORO VIVO (OSM) 3 m from Wikidata address match [show tags]
    name=ORO VIVO
    shop=jewelry
    craft=jeweller
    addr:city=Speyer
    addr:street=Maximilianstraße
    addr:country=DE
    addr:postcode=67346
    addr:housenumber=25
Johannesstraße 28 (Q67631103)
Summary from Deutsch / German Wikipedia (dewiki)

Johannesstraße 28 bezeichnet ein denkmalgeschütztes Gebäude in der rheinland-pfälzischen Stadt Speyer. Das zweigeschossige Patrizierhaus wurde 1712/13 erbaut.

  • way: 28 Johannesstraße (OSM) exact location address match [show tags]
    building=yes (OSM tag matches Wikidata or Wikipedia category)
    addr:city=Speyer
    addr:street=Johannesstraße
    addr:country=DE
    addr:postcode=67346
    addr:housenumber=28
    wikidata=Q67631103

    wikidata match: Q67631103
Stadthaus (Speyer) (Q105198687)
Summary from Deutsch / German Wikipedia (dewiki)

Das Stadthaus in Speyer ist seit 1960 Sitz der Stadtverwaltung sowie der Oberbürgermeisterin und Bürgermeisterin. Nach einjähriger Bauzeit wurde es 1903 bezogen und war zunächst Sitz der Versicherungsanstalt für die Pfalz, aus der 1947 die Landesversicherungsanstalt Rheinland-Pfalz (LVA) wurde.

  • way: Stadthaus Speyer (OSM) exact location name match [show tags]
    name=Stadthaus Speyer (5 name matches)
    office=government
    amenity=townhall
    building=yes (OSM tag matches Wikidata or Wikipedia category)
    heritage=6
    addr:city=Speyer
    architect=Franz Schöberl
    government=administrative
    start_date=1903
    addr:street=Maximilianstraße
    addr:postcode=67346
    building:levels=3
    addr:housenumber=100
    heritage:operator=Kreisfreie Stadt Speyer
    wikimedia_commons=File:Speyer_Innenstadt_pano.jpg
    architect:wikidata=Q1449016
    architect:wikipedia=de:Franz Schöberl (Architekt)
    heritage:description=Kulturdenkmal der kreisfreien Stadt Speyer
    wikidata=Q105198687

    wikidata match: Q105198687
Friedrich-Magnus-Schwerd-Gymnasium (Q109675774)
Summary from Deutsch / German Wikipedia (dewiki)

BW

  • way: Friedrich-Magnus-Schwerd-Gymnasium (OSM) exact location identifier match name match [show tags]
    name=Friedrich-Magnus-Schwerd-Gymnasium (5 name matches)
    amenity=school (OSM tag matches Wikidata or Wikipedia category)
    addr:city=Speyer
    addr:street=Vincentiusstraße
    addr:country=DE
    addr:postcode=67346
    contact:website=https://www.fmsg-speyer.de/
    addr:housenumber=5
    wikidata=Q109675774

    wikidata match: Q109675774